Telekom: 5G-Roaming in über 40 Ländern

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Zum Beginn des Sommers meldet sich die Deutsche Telekom zu Wort und informiert darüber, dass ihr auch im Ausland in über 40 Ländern mit 5G surfen könnt. Mit 63 internationalen Partnern hat die Telekom ein 5G-Netz für Reiselustige geknüpft.

Telekom: 5G-Roaming in über 40 Ländern

Nachdem sich zunächst o2 zum Thema 5G-Roaming geäußert und sich anschließend Vodafone zu Wort gemeldet hatte, legt nun die Deutsche Telekom nach.

So informiert das Bonner Unternehmen, dass Telekom-Kunden in diesem Jahr 5G mit in den Urlaub nehmen können. Die Telekom hat dazu pünktlich zur Reisezeit Verträge mit 63 Partnern geschlossen. In mehr als 40 Ländern surfen Telekom-Kunden mit 5G. Roaming sei Dank.

Roaming bedeutet, dass ihr mit einer deutschen SIM-Karte auch im ausländischen Mobilfunknetz surfen oder mobil telefonieren könnt. Bei Reisen innerhalb der EU sowie nach Großbritannien und Schweiz nutzt ihr weiterhin euren Inlandstarif zu den gleichen Konditionen und mit der gleichen Qualität wie im Inland. Voraussetzung dafür ist, dass der Roaming-Partner dies technisch zur Verfügung stellt. Ebenfalls nötig sind ein Smartphone, das den schnellen Standard unterstützt sowie ein 5G-Tarif.

Die Telekom informiert

Für Reisen außerhalb der EU bietet die Telekom zubuchbare Travel-Mobil Optionen. Der Blick auf die Gebühren geht auf Reisen nicht verloren. Die Kostenkontrolle der EU beendet die Internetverbindung im Ausland automatisch bei einem Betrag von 59,50 Euro und erneut bei einem Betrag von 119 Euro. Telefonate und SMS sind weiterhin möglich. Kunden entscheiden, ob Sie mit der voreingestellten Option „Weltweit“ weitersurfen oder eine andere Roaming-Option buchen möchten.

Auch einen kurzen Sachstand zum 5G-Ausbau in Deutschland gibt es. Aktuell können bereits rund 75 Millionen Menschen das 5G-Netz der Telekom in Deutschland nutzen. Damit sind 92 % der Bevölkerung in Deutschland mit 5G versorgt. Seit Kurzem nutzt die Telekom auch die 700MHz Frequenz für 5G.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.