iOS 16 unterstützt virtuelle Kreditkarten in Safari für Online-Shopping

| 15:37 Uhr | 0 Kommentare

iOS 16 bringt einige neue Funktionen für Apple Pay, wie z. B. eine Zahlungs-API für CarPlay-Apps, Bestellungsverfolgung in der Wallet-App und sogar in den USA Apple Pay Later. Offensichtlich hat Apple noch weitere Funktionen geplant, und so zeigt sich in der dritten Beta von iOS 16 ein Hinweis auf die Integration von virtuellen Kreditkarten in Safari.

Virtuelle Kreditkarten in Safari

Wie 9to5Mac im internen Code von der iOS 16 Beta 3 entdeckt hat, arbeitet Apple an einem neuen System zur Integration virtueller Kreditkarten in Safari, um die Sicherheit beim Online-Shopping zu verbessern.

Virtuelle Kreditkarten werden von einigen Banken und Kartenanbietern als Option angeboten, um eine alternative Nummer für Kredit- oder Debitkarte zu generieren. Wenn diese Kartendaten kompromittiert werden, kann ohne großen Aufwand die virtuelle Kartennummer einfach gesperrt werden, ohne dass bei der Bank eine neue Kreditkarte beantragt werden muss. Einige Banken bieten auch die Möglichkeit, eine einmalig verwendbare Kartennummer für den Einkauf zu generieren.

Laut dem Code in der neuesten iOS 16-Beta-Version wird Safari die virtuellen Kartennummern unterstützen. Apple nutzt zwar bereits für Apple Pay ein sicheres System mit einer Nummer für jede Transaktion, die neue Funktion bietet sich jedoch für Online-Shops an, die Apple Pay nicht akzeptieren. Die virtuelle Kreditkartennummer wird schließlich über die „Automatisches Ausfüllen“-Option bei Online-Einkäufen im Browser eingefügt.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht bekannt, ob die Funktion für jeden verfügbar sein wird oder ob sie von Banken und Kartenanbietern unterstützt werden muss. iOS 16 ist derzeit als Beta-Software für Entwickler über die Apple Developer Webseite verfügbar. Eine öffentliche Beta-Version wird noch in diesem Monat veröffentlicht, während die finale Version für den Herbst erwartet wird.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.