Emoji 15.0: Das könnten die neuen Emojis für iOS 16 werden

| 20:50 Uhr | 0 Kommentare

Emojis drücken Gefühle aus, zeigen eine Meinung oder beschreiben schnell eine Tätigkeit. Im Wandel der Zeit wünschen sich Nutzer auch neue Emojis. Deswegen erscheinen in der Regel jedes Jahr neue Gesichter, niedliche Tiere und bunte Herzen. Was uns dieses Jahr in der neuen Emoji-Version erwarten könnte, zeigt ein Entwurf der Emoji-Liste für Version 15.0. Mit dabei sind ein schüttelndes Gesicht, Herzen in verschiedenen Farben, ein Esel und eine Qualle. Außerdem gibt es links- und rechtsgerichtete Hände, die sich bei Bedarf auch für das nächste virtuelle High five einsetzen lassen.

Fotocredit: Emojipedia

Ausblick auf neue Emojis

Die Sammlung der Emojis wächst jedes Jahr, und das Unicode-Konsortium hat am Mittwoch Emoji 15.0 vorgestellt. Damit erhalten wir einen ersten Blick auf mögliche Neuzugänge.

Es ist die bei weitem kürzeste Liste neuer Emojis, die seit Jahren vorgeschlagen wurde. Anscheinend ist das Unicode-Konsortium der Meinung, dass die bereits vorhandene Sammlung fast vollständig ist.

Ein rosa Herz steht ganz oben auf der Liste, ebenso wie Herzen in Grau und Hellblau. Es gibt eine Hyazinthe und eine Erbsenschote. Bald könnte man seinen Nachrichten auch Maracas oder einen Fächer hinzufügen. Zudem gibt es ein Funksymbol und ein Khanda, das ein religiöses Symbol des Sikhismus ist. Das Unicode-Konsortium muss nun entscheiden, ob diese und weitere Emojis in den Kanon aufgenommen werden.

Ein langer Genehmigungsprozess

Nicht alle dieser Emojis werden es zwangsläufig in die Sammlung schaffen. Das Unicode-Konsortium wird die endgültige Entscheidung im September 2022 treffen. Die genehmigten Emojis werden voraussichtlich Anfang 2023 in Betriebssystem-Updates integriert, darunter für das iPhone, iPad, den Mac, und die Apple Watch.

Der Prozess des Vorschlags und der Genehmigung von Emojis ist komplex, da die Geräte untereinander keine Bilder senden, sondern Unicode-Nummern. Es liegt an jedem Gerät, die Zahl in ein Bild umzuwandeln. Sender und Empfänger müssen sich also darauf einigen, was diese Unicode-Nummern darstellen.

Das Unicode-Konsortium weist die Unicode-Nummern zu. Außerdem stellt das Konsortium Apple, Google, Twitter und anderen Softwareherstellern, die Emojis verwenden, Referenzdesigns zur Verfügung. Die hier gezeigten Designs sind Emojipedia-Beispielbilder, die nur eine Möglichkeit zeigen, wie diese Emojis aussehen könnten. Die tatsächlichen Designs der Hersteller können sich etwas von denen unterscheiden, die es letztendlich in die finale Emoji-Liste schaffen. Apple investiert stets viel Arbeit in seine Versionen der Emojis. Im Jahr 2018 hatten wir uns zum 10-jährigen Jubiläum der Apple-Emojis genauer angeschaut, wie die bunten Symbole von Apple adoptiert wurden.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.