Apple spendet für Flutopfer in Pakistan

| 13:43 Uhr | 0 Kommentare

Ihr habt es vermutlich der Presse entnehmen. Der Monsunregen in Pakistan ist in diesem Jahr besonders stark und langanhaltend. Dies führt zu starken Überschwemmungen und Erdrutschen. Über 1.000 Menschen sich bereits ins Leben gekommen, über 1 Millionen Häuser sind verstört. Nun hat Apple bestätigt, dass man für die Flutopfer spendet.

Apple spendet für Flutopfer in Pakistan

Die Lage in Pakistan ist verheerend. Nach Regierungsangaben sind rund 33 Millionen Menschen in Pakistan von der aktuellen Unwetterkatastrophe betroffen. Ein Drittel des Landes steht unter Wasser, der materielle Schaden wird auf über 10 Milliarden Euro geschätzt. Angaben zufolge soll es sich um die stärksten Regenfälle der vergangenen 30 Jahre handeln.

Apple CEO Tim Cook hat per Twitter bestätigt, dass sein Unternehmen für die Flutopfer in Pakistan spendet. Der Apple Chef schreibt

Die Überschwemmungen in Pakistan und Umgebung sind verheerende humanitäre Katastrophen. Unsere Gedanken sind bei denen, die geliebte Menschen verloren haben, den vielen vertriebenen Familien und allen Betroffenen. Apple wird für Hilfs- und Wiederherstellungsbemühungen vor Ort spenden.

Bereits in der Vergangenheit hat Apple regelmäßig bei Naturkatastrophen für die Opfer und den Wiederaufbau gespendet.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen