iPhone 14 Pro: Neuer Benchmark zeigt, dass der A16-Chip 17 Prozent schneller ist als der A15

| 8:27 Uhr | 0 Kommentare

Ein früher Benchmark für den A16-Chip im iPhone 14 Pro und Pro Max deutete nur auf eine geringe Geschwindigkeitsverbesserung hin. Wir hatten bereits darauf hingewiesen, dass hier womöglich noch nicht das volle Potenzial des neuen SoC (System on a Chip) zu sehen war, was nun ein weiterer Benchmark betätigt.

Fotocredit: Apple

Verbesserung im Multicore-Test

In dem neuen Geekbench-Test erzielte der A16 einen Single-Core-Score von 1887, was sich im Bereich des vorangegangenen A16-Benchmarks befindet. Damit würde sich der A16 gegenüber dem A15 um rund 10 Prozent verbessern – so weit, so bekannt.

Beim Multicore-Test weicht das neue Ergebnis jedoch von den bisherigen Erkenntnissen ab. Hier gibt es eine größere Geschwindigkeitssteigerung. Der A16 erreichte nun einen Multi-Core-Wert von 5455. Im vorangegangenen Test waren es nur 4664 Punkte, was den A16 in Bezug auf die Leistung knapp über den A15 stellen würde. Nehmen wir den zweiten Test als Maßstab, legt der A16 gegenüber dem A15 um rund 17 Prozent zu. In Anbetracht der Tatsache, dass der A16 auf einem aktualisierten 4-Nanometer-Fertigungsprozess im Vergleich zum 5-Nanometer-Prozess des A15 läuft, entspricht das neueste Ergebnis eher den Erwartungen.

Apples A16-Chip gibt es nur im iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max, und wir werden weitere Benchmarks abwarten müssen, um einen besseren Durchschnitt für die zu erwartenden Leistungsverbesserungen zu erhalten. Das iPhone 14 und das iPhone 14 Plus verwenden noch den A15 Chip aus dem letzten Jahr, aber mit der 5-Kern-GPU, die ursprünglich auf die iPhone 13 Pro Modelle beschränkt war.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen