Q2/2015: Wichtigste Fakten zu den Apple Quartalszahlen

| 10:16 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen gestrigen Abend hat sich Apple zu Wort gemeldet und nach US-Börsenschluss die Geschäftszahlen für das abgelaufene fiskalische Q2/2015 bekannt geben. Darüberhinaus hat der Hersteller ein erweitertes Kapitalrückkaufprogramm angekündigt. In unserer Berichterstattung sind wir bislang auf die reinen Geschäftszahlen eingegangen. So konnte Apple in den Monaten Januar bis März 2015 bei einem Umsatz von 58 Milliarden Dollar einen Gewinn von 13,6 Milliarden Dollar einfahren. Dabei konnte Apple unter anderem 61,2 Millionen iPhones, 12,6 Millionen iPads und 4,5 Millionen Macs verkaufen.

gewinn

Im Anschluss an die Bekanntgabe der Quartalszahlen standen Apple Chef Tim Cook sowie Finanzchef Luca Maestri für Fragen der Analysten zur Verfügung. Wir haben die wichtigsten Aussagen für euch zusammengetragen.

  • Conference Call: Wichtigste Aussagen zum Q2/2015
  • stärkstes Q2 der Unternehmensgeschichte
  • iPhone-Umsatz steig im Jahresvergleich um 55 Prozent
  • höhere Android-Wechsler-Rate als in den abgelaufenen Quartalen
  • iPhone stark in Entwicklungsländern
  • App Store mit Rekordquartal (29 Prozent Anstieg im Jahresvergleich)
  • Zweistellige Wachstumsraten für den Mac
  • 27 Firmenübernahmen in den letzten 18 Monaten
  • Apple Pay sehr erfolgreich
  • Discover als letztern großer Kreditkartenanbieter in den USA an Bord
  • 1.000 Apps unterstützen Healthkit
  • Rückmeldungen zu ResearchKit sind großartig
  • neue Rechenzentren in Irland und Dänemark sind die größten des Unternehmen.
  • Apple hat 670.000 Arbeitsplätze in Europa geschaffen
  • 7,5 Milliarden Dollar an Entwickler in Europa ausbezahlt
  • iPhone sehr stark in Korea, Singapur und Vietnam
  • durchschnittlicher iPhone-Verkaufspreis bei 659 Dollar
  • iPad-Rekordverkäufe in Japan und China
  • Hohes Interesse von Unternehmen am iPad
  • 22 Prozent mehr Kunden besuchen die Retail und Online Stores
  • 12“ MacBook laut Cook die Zukunft von Computern
  • China: Umsatzsteigerung von 71 Prozent im Jahresvergleich
  • 3.500 Apps für die Apple Watch
  • Bis 2016 möchte Apple 40 Stores in China betreiben

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *