Vor acht Jahren: Original iPhone geht in den Verkauf

| 19:22 Uhr | 3 Kommentare

Wie die Zeit vergeht. Mittlerweile ist es schon acht Jahre her, dass das Original iPhone am 29. Juni 2007 erstmals in den Verkauf ging. Apple Mitbegründer Steve Jobs stellt das Gerät am 09. Januar 2007 der Weltöffentlichkeit vor. Im Rahmen der Macworld in San Francisco stand Jobs auf der Bühne, um die Smartphone-Welt zu revolutionieren.

original_iphone

Original iPhone: Verkaufsstart am 29. Juni 2007

Anschließend dauerte es jedoch noch ein paar Monate, bis der Verkauf des Gerätes startete. Ab dem 29. Juni konnte das Gerät gekauft werden. Zum damaligen Zeitpunkt startete der Verkauf nur in den USA. In keinen anderem Lang konnte das iPhone 2G bezogen werden.

Auch konnte man das Original-iPhone nicht bei jedem x-beliebigen Mobilfunkanbieter in den USA kaufen. Apple ging mit AT&T einen Vertrag ein, der es vorsah, dass die Geräte exklusiv über AT&T vertrieben werden. Ähnlich war es im November 2007 als der Verkauf in Deutschland startete. Die ersten iPhone-Generationen konnten nur über die Deutsche Telekom gekauft werden.

Jobs sollte recht behalten. Mit dem iPhone brachte Apple ein revolutionäres Gerät auf den Markt. Apple spendierte dem Gerät eine virtuelle Tastatur und lieferte die Geräte unter anderem mit einer Kontaktverwaltung, einem Kalender, einer Musik-App, Mail, einer Kamera, Wetter-App und YouTube-App aus. Die damals installierte Software hörte auf den Namen iPhoneOS 1.0.

Acht Jahre und viele iPhone-Generationen später wird für Herbst dieses Jahres das iPhone 6S und iPhone 6S Plus erwartet. Auf diesen Geräten wird iOS 9 vorinstalliert sein. Die Displaygröße ist von damals 3,5 Zoll auf heute 4,7 Zoll bzw. 5,5 Zoll angewachsen.

Kategorie: iPhone

Tags:

3 Kommentare

  • MrP

    Hab so ein Ding sogar noch hier liegen und im Einsatz 🙂

    30. Jun 2015 | 9:54 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Bis auf die YouTube App hatte mein smartphone auch die gleichen Funktionen, da lief Windows Phone 2003 drauf glaub ich… Ein Slider mit virtueller und Physischer Tastatur. Erst der App store hat das iPhone besonders gemacht, den Rest gab’s auch vorher und lange Zeit hat Google in Android ordentlich vorgelegt, bis vor 2 Jahren etwa, dann kam Apple wieder.
    Eigentlich sollte jetzt mal wieder Microsoft kommen 😀

    30. Jun 2015 | 11:07 Uhr | Kommentieren
  • Nico

    Nur das Microsoft seinen offiziellen Rückzug aus der Smartphone-Branche angekündigt hat und sich nun gezielter denn je auf Software konzentrieren möchte. Nach und nach soll Nokia wieder vom Konzern getrennt werden, sodass es dann wieder vollkommen vom Hardware-Hersteller abhängt, wie „vollkommen“ das Smartphone letzten Endes werden wird.

    30. Jun 2015 | 11:42 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *