Apple erhält Patent für Touch ID Fingerabdrucksensor im Display

| 17:24 Uhr | 0 Kommentare

Wie verändert sich das iPhone in den kommenden Jahren? Immer mal wieder wurde in den letzten Jahren darüber spekuliert, dass Apple den Touch ID Finger in das Display verlagert und auf den klassischen (physikalischen) Homebutton verzichtet. Wenn ihr uns fragt, wird genau dies früher oder später auch so kommen. Dies wird Apple neue Möglichkeiten beim Design und der Funktionalität des Gerätes bieten.

patent_touch_id_display1

Touch ID bald im Display untergebracht?

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass LG an einer Technologie arbeitet, um den Fingerabdrucksensors unter das Display zu verlagern. Aber auch Apple arbeitet an entsprechenden Lösungen. Dem Hersteller aus Cupertino wurde nun ein im März 2015 beantragtes Patent zugesprochen.

Das neue Patent basiert zu großen Teilen auf dem Know-How von Privaris, so PatentlyApple. Im letzten Jahr hatte Apple dutzende Patente zur biometrischen Authentifizierung von Privaris übernommen. Privaris arbeitete auch bereits eng mit Authentec zusammen, ein Unternehmen, welches Apple übernommen hatte.

patent_touch_id_display2

Das jüngste Touch ID Patent basiert insgesamt auf drei unterschiedlichen Fingerabdruck-Technologien: einer optischen, einr kapazitiven und einer Ultraschall-Technologie. Die vermutlich interessanteste Fingerabdruck-Technologie basiert auf Ultrschall. Diese soll nicht nur genauer sein, als Apples bisherige kapazitive Touch ID Technologie, sie kann auch unter einem Display implementiert werden.

Bei der Ultraschall-Technologie werden zwei Signalumformer an der X- und Y-Achse unterhalb des Displays positioniert. Diese senden und empfangen die jeweilgen Wellen. Wird ein Finger auf dem Display platziert, werden die Ultraschallwellen refelktiert und aus den Laufwegen der jeweiligen Wellen kann der Fingerabdruck erfasst werden. Diese Technologie ist noch recht neu und wurde noch nicht in unterschiedlichen Konditionen ausreichend getestet. Allerdings deuten die ersten Tests darauhin, dass viel Potential in der Technologie steckt.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *