iPhone 8 mit Glas-Front und -Rückseite

| 18:11 Uhr | 4 Kommentare

iPhone 8 Gerüchte tauchen auf. Kaum sind das neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus auf dem Markt, gibt es bereits erste Gerüchte zur kommenden iPhone-Generation. Da das iPhone im nächsten Jahr sein 10-jähriges Jubiläum feiert, gehen Experten davon aus, dass Apple diesem Modell ein größeres Design-Update spendieren und dieses iPhone 8 anstatt iPhone 7S nennen wird.

18381-17030-iphone7and7plus-l

Apple plant iPhone 8 mit Glas-Front und -Rückseite

Es ist niemand geringeres als Analyst Ming Chi Kuo von KGI Securities, der sich am heutigen Tag zum iPhone 8 äußert. Kuo hat in den letzten Jahren sehr präzise Angaben zu bevorstehenden Apple Produkten gemacht. Auch beim iPhone 7 und der Apple Watch 2 lag er sehr nahe an der Realität. Von daher hören wir bei Einschätzungen des Analysten besonders intensiv zu.

Kuo geht davon aus, dass Apple beim 2017er iPhone auf eine Glas-Front und -Rückseite setzt, ähnlich wie es beim iPhone 4 und iPhone 4S der Fall war. Das diamantschwarze iPhone 7 (Plus) ist bei Kunden sehr beliebt, gleichzeitig jedoch auch anfällig für Mikro-Kratzer und Fingerabdrücke.

Kuos Analyse hat ergeben, dass weltweit 30 bis 35 Prozent beim iPhone 7 auf Diamantschwarz setzen, in China sollen es zwischen 45 und 50 Prozent sein. Das aktuelle iPhone 7 in Diamantschwarz ist nicht nur anfällig, sondern auch aufwendig zu produzieren.

Mit einer Glas-Front und -Rückseite könnte Apple zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Glas ist weniger anfällig und zudem wäre so eine Rückseite einfacher zu produzieren. Darüberhinaus spricht der Analyst davon, dass Apple auf ein 2,5D Display (an den Kanten gebogen) setzt. Zudem sollen je nach Modell ein Aluminium- oder Edelstahlrahmen zum Einsatz kommen. Ähnlich handhabt es Apple bei der Apple Watch mit unterschiedlichen Gehäusematerialien.

Zudem ist denkbar, dass Apple beim iPhone 8 auf ein größeres Display setzt, bei den Maßen des Gerätes jedoch nichts verändert, da der Rahmen um das Display schmaler wird. Zum jetzigen Zeitpunkt steckt das iPhone 8 noch mitten in der Entwicklung und die finalen Spezifikationen sind längst nicht festgelegt. Jetzt erfreuen wir uns erstmal über unser iPhone 7 Plus und im kommenden Jahr sehen wir, was das iPhone 8 zu bieten hat.

Kategorie: iPhone

Tags:

4 Kommentare

  • MrUNIMOG

    Designanleihen bei Apple Watch und iPhone 4/4s? Klingt ja nicht schlecht, gut vorstellbar.
    Rahmen in eloxiertem Alu in den bekannten Farben oder in glänzend poliertem Edelstahl oder Space Black, letzteres zudem weniger kratzanfällig als das aktuelle Alu Jet Black.
    Schwarzes Glas hinten und vorne, dazu passen würde ja auch wunderbar ein OLED-Display wie bei der Watch.

    Fraglich allerdings, ob es dann noch ein weißes Modell geben wird.

    29. Sep 2016 | 18:50 Uhr | Kommentieren
  • Knut

    Das 4/4s war hinsichtlich Design bisher das beste iPhone. Daher würde ich mich freuen, wenn sich Apple daran orientieren würde.

    29. Sep 2016 | 21:16 Uhr | Kommentieren
  • Zen

    Also so wie’n Galaxy S7 Edge auf Deutsch gesagt 😀

    29. Sep 2016 | 22:37 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Bloß keine Glasrückseite. Eine doppelt so hohe Chance dass da was bricht, meinetwegen bei Jet Black, aber die anderen bitte weiterhin in unkaputtbarem Alu. Und auch bitte nicht gebogen. Wenn ich mir das MKBHD Video angucke: „Das Display reagiert nicht, aber nur weil mein Handballen das Display an der Seite berühert, ich halte es wohl falsch, das ist mein Fehler“. Mal davon abgesehen dass man am Rand eh nichts erkennt und das gebogene Glas jede Menge Licht bricht, was entweder stört oder durch ein helleres Display (mehr Stromverbrauch) ausgeglichen werden muss.

    Dünnere Ränder und ein etwas größeres Display gerne, aber das andere sind Designfehler, evtl hübsch anzusehen, funktionell aber astreiner Bullshit.

    29. Sep 2016 | 23:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.