Samsung legt Galaxy Note 7 per Software-Update lahm

| 12:33 Uhr | 2 Kommentare

Das Debakel rund um das Samsung Galaxy Note 7 habt ihr sicherlich mitbekommen. Bei den Geräten gab es Sicherheitsprobleme rund um den Akku, die Samsung schlussendlich dazu veranlasst habe, das Gerät komplett einzustellen. Anwender wurden aufgefordert, ihre Geräte an Samsung zu senden. Allerdings kam noch nicht jeder Anwender dieser Aufforderung nach, so dass Samsung nun die die Geräte per Software-Update lahmlegt.

galaxy_note_7

Samsung legt alle Galaxy Note 7 per Software-Update lahm

Zum Wochenende meldet sich Samsung zu Wort und gibt an, dass man das Galaxy Note 7 aus Sicherheitsgründen per Software-Update lahmlegen wird.

Consumer safety remains our highest priority and we’ve had overwhelming participation in the U.S. Note7 Refund and Exchange Program so far, with more than 93 percent of all recalled Galaxy Note7 devices returned.

To further increase participation, a software update will be released starting on December 19th and will be distributed within 30 days. This software update will prevent U.S. Galaxy Note7 devices from charging and will eliminate their ability to work as mobile devices. Together with our carrier partners, we will be notifying consumers through multiple touchpoints to encourage any remaining Galaxy Note7 owners to participate in the program and to take advantage of the financial incentives available.

In der zugehörigen Meldung spricht Samsung davon, dass 93 Prozent der Note 7 Besitzer ihr Gerät bereits zurück geschickt haben. Am 19. Dezember wird das Unternehmen damit beginnen, ein Software-Update für das Note 7 auszuspielen, um dieses komplett lahm zu legen Das Ganze geschieht in Kooperation mit den Mobilfunkprovidern.

2 Kommentare

  • Krusty

    Das ist mal ein Killer-Feature im wahrsten Sinne des Wortes.

    11. Dez 2016 | 10:05 Uhr | Kommentieren
  • Instinct23

    Man kann doch einfach das Update nicht installieren, oder nicht?

    12. Dez 2016 | 10:11 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.