Bloomberg: Apple arbeitet an AR-Features für das iPhone 8

| 15:11 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Monaten haben wir bereits einiges über Apples Bestrebungen gelesen, in den Markt für Augemented Reality einzusteigen. Apple CEO Tim Cook hat mehrfach betont, dass AR ein spannendes Thema sei. Für uns steht fest, dass Apple tatsächlich in diesem Segment forscht. Fraglich ist nur, in welcher Form Apple ein Produkte oder einen Service auf den Markt bringen wird.

Bloomberg: Apple arbeitet an AR-Features für das iPhone 8

Zum Wochenstart meldet sich Mark German von Bloomberg zu Wort. Dieser hat bereits in der Vergangenheit seine sehr guten Apple-Kontakte unter Beweis gestellt und nun widmet er sich dem Thema „Augmented Reality“.

Unter anderem heißt es, dass Apple an einer AR-Brille arbeitet, diese jedoch nicht kurz- oder mittelfristig vorgestellt wird. Allerdings plant Apple verschiedene AR-Features in das iPhone 8 zu implementieren. Laut Gurman arbeiten hunderte Apple Ingenieure an dem Thema, darunter ehemalige Ingenieure die an der Microsoft HoloLens oder bei Oculus gearbeitet haben. Aber auch ehemalige Mitarbeiter von Amazon und Lucasfilm sind an Bord. Das Team wird von Mike Rockwell, einem ehemaligen Dolby Mitarbeiter, angeführt.

One of the features Apple is exploring is the ability to take a picture and then change the depth of the photograph or the depth of specific objects in the picture later; another would isolate an object in the image, such as a person’s head, and allow it to be tilted 180 degrees. A different feature in development would use augmented reality to place virtual effects and objects on a person, much the way Snapchat works.

Weiter heißt es, dass Apple an unterschiedlichen AR-Funktionen arbeitet, so z.B. an der Möglichkeit ein Foto aufzunehmen und im Nachhinein die Tiefendarstellung des Fotos oder spezieller Objekte zu ändern. Eine weitere Möglichkeit ist es, ein bestimmtes Objekt zu markieren und um 180 Grad zu kippen. Zudem erforscht Apple die Möglichkeit, AR zu nutzen, um virtuelle Effekte und Objekte auf einer Person oder einem Gegenstand in Echtzeit zu platzieren.

Dieser Bericht passt zu einer Aussage von Analyst Ming Chi Kuo. Dieser sprach kürzlich davon, dass Apple dem iPhone 8 ein revolutionäres Kamerasystem spendiert, um AR zu gewährleisten.

Dazu passt, dass Apple in den letzten Jahren verschiedene Unternehmen im Bereich Augmented Reality übernommen hat. Das eingebundene Foto zeigt ein interessantes Konzept, welches kürzlich vorgestellt wurde.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.