Vodafone GigaDepot: ungenutztes Datenvolumen in den nächsten Monat mitnehmen

| 20:33 Uhr | 5 Kommentare

Am heutigen Tag hat das Düsseldorfer Mobilfunkunternehmen Vodafone neue Red-Smartphone-Tarife vorgestellt. Diese sind ab dem 11. April buchbar und zeichnen sich unter anderem durch mehr Datenvolumen, WiFi-Calling und GigaDepot aus. Auf die zuletzt genannte Neuerung möchten wir noch einmal explizit eingehen.

GigaDepot: ungenutztes Datenvolumen in den nächsten Monat mitnehmen

Nach GigaSpeed, GigaTravel und GigaSharing realisiert Vodafone zum Vermarktungsstart der neuen Tarife auch gleich einen weiteren Giga-Move – nämlich das GigaDepot. Damit werden ungenutzte Datenpakete ganz automatisch in den nächsten Abrechnungsmonat übertragen. Das ist einzigartig im Postpay-Markt.

GigaDepot: Der Reservetank für den Datenturbo

Das Leben ist abwechslungsreich – und so auch die Smartphone-Nutzung. Mal ist man häufiger im heimischen WLAN eingebucht und benötigt nur einen Teil des monatlichen Inklusiv-Volumens. Und im nächsten Monat steht ein Kurzurlaub an, bei dem Navigationssoftware, Online-Reiseführer und Videogrüße nach Hause viel Datenvolumen verlangen. Kunden können mit dem GigaDepot ungenutzte Datenpakete mit in den Folgemonat nehmen und so die mobile Mehrnutzung ganz flexibel ausgleichen.

So funktioniert GigaDepot

Ungenutzte Megabytes aus dem monatlichen Inklusiv-Volumen werden einfach in das GigaDepot übertragen. Verbraucht der Kunde im Folgemonat sein ganzes Inklusiv-Volumen, wird automatisch auf die Daten-Reserve zurückgegriffen. Und die Reserve reist sogar mit. Denn sie steht wie das reguläre Inklusiv-Volumen EU-weit zur Verfügung. Das GigaDepot wird automatisch und kostenfrei für alle Neu- und Bestandskunden mit aktuellen Red- und Young-Tarifen aktiviert. Und auch mit den Red+ Tarifen kann die Reserve genutzt und innerhalb der Red+ Familie ganz flexibel geteilt werden. Die Datenreserve ist jeweils einen Monat gültig und kann nicht erneut übertragen werden. Mit anderem Worten: ungenutztes Datenvolumen aus dem Monat April verfällt spätestens am 31. Mai.

Wir finden den Schritt richtig klasse. Eigentlich ein Features, das man sich seit Jahren wünscht. Vodafone setzt es endlich um, so dass ihr ungenutztes Datenvolumen zumindest einen Monat mitnehmen könnt.

Kategorie: iPhone

Tags:

5 Kommentare

  • Stephan Köster

    Das gab es zu den Anfangszeiten von UMTS auch schon bei Vodafone. Finde es aber auch eine super Aktion von Vodafone, dass man es nach langer Zeit mal wieder auf dem Markt sieht.

    28. Mrz 2017 | 21:11 Uhr | Kommentieren
  • Basti

    Wobei man noch erwähnen muss, dass auch Bestandskunden davon profitieren können: In allen bestehenden Red Tarifen für 2€ pro Monat zusätzlich. Allerdings ist das dann ein Tarifwechsel mit neuer Laufzeit.

    29. Mrz 2017 | 6:20 Uhr | Kommentieren
  • Matze

    Das sollte eigentlich selbstverständlich sein. Ich bezahle Betrag X für X GB Datenvolumen. Natürlich sollte sich das nicht genutzte, auf die nächsten Monate mit übertragen. Damit man „bei harten Zeiten“ auch mal auf etwas mehr Volumen zurück greifen kann. Btw: Bei o2 gibts unbegrenzt Datenvolumen!

    29. Mrz 2017 | 9:17 Uhr | Kommentieren
  • Bert

    Da muss die Telekom jetzt nachziehen!

    29. Mrz 2017 | 11:48 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    O2: unbegrenzt 1MBit nach verbrauchtem Datenvolumen, dafür leider ohne LTE
    Vodafone: nicht genutztes Datenvolumen in den nächsten Monat mitnehmen, dafür leider nur einen Monat
    Telekom: Ja was ist mit euch eigentlich? Die Kunden zahlen das meiste, ein bisschen Veränderung wär schön wenn ihr mich wieder haben wollt. Ich bin echt scharf auf das Netz, aber im Moment Zahl ich 1/4 von dem was ich bei der Telekom zahlen müsste und so Kleinigkeiten wie eine kostenlose neue SIM o.ä. Sind echt zu wenig.

    29. Mrz 2017 | 14:24 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.