Tim Cook testet Blutzuckermessung mit der Apple Watch

| 9:13 Uhr | 1 Kommentar

Hinter den Kulissen arbeitet Apple fieberhaft an der Apple Watch 3 bzw. Apple Watch Series 3. Bis dato sind noch recht wenige Iformationen zur kommenden Apple Watch Generation durchgesickert. Kürzlich klang an, dass Apple das Thema Blutzuckermessung verstärkt angeht. Nun taucht ein Bericht auf, dass Apple CEO Tim Cook die kontinuierliche Blutzuckermessung mit der Apple Watch testet.

Tim Cook testet Blutzuckermessung mit der Apple Watch

Wir sind bereits gespannt, wie Apple die Apple Watch 3 aufwerten wird. Eine Möglichkeit wäre, einen Sensor zur Blutzuckermessung zu implementieren. Dies würde vielen Millionen Diabetikern dabei helfen, ihre Blutzuckerspiegel im Auge zu behalten. Bisher ist es so, dass der Blutzuckerspiegel gemessen wird, indem sich Patienten in die Haut stechen, um die Messung direkt am Blut durchzuführen.

Deutlich angenehmer wäre ein non-invasive Lösung und genau so eine soll Apple CEO Tim Cook einem aktuellen Bericht zufolge derzeit testen. Bereits im letzten Monat berichtete CNBC, dass Apple am „Heilgen Gral“ arbeitet und eine komfortable non-invasive Methode zur Blutzuckermessung entwickelt. Am heutigen Tag legen die Kollegen noch einmal nach und berichten, dass Tim Cook einen entsprechenden Sensor zur kontinuierlichen Blutzuckermessung am eigenen Körper testet.

Einem Insider zufolge wurde Cook auf dem Apple Campus dabei gesichtet, wie er einen Sensor zur kontinuierlichen Blutzuckermessung, der mit der Apple Watch verbunden ist, nutzt. Gegenüber Studenten von der Uni in Glasgow hatte Cook bei einem Gespräch im Februar bestätigt, dass er so einen Sensor testet, ohne näher darauf einzugehen. Ob es sich hierbei um einen Apple Prototypen oder um einen Sensor eines Drittanbieters handelt, ist nicht bekannt. Cook gab zu verstehen, dass er mit dieser Maßnahme besser verstehen möchte, wie sein Körper und sein Blutzuckerspiegel auf Essen und Sport reagiert.

Vor wenigen Tagen tauchte ein weiterer Bericht auf, nachdem Apple einen Sensor zur Blutzuckermessung entwickelt. In unseren Augen ein absolut spannendes Thema. Sollte es Apple gelingen, eine non-invasive Methode zur Blutzuckermessung zu entwickeln, so wäre dies ein schlagkräftiges Argument für die Apple Watch.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Nadine

    Wäre eine wahre Revolution für Diabetiker, wenn das funktioniert. Damit hätte Apple etwas erreicht, das es in der Medizin so noch nicht gibt.

    19. Mai 2017 | 11:47 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.