iPhone 4 Liefersituation, iOS 4.2 für iPad, Neue Mac Rekord-Verkaufszahlen erwartet, HDR in iOS 4.1

| 10:54 Uhr | 1 Kommentar

iphone4liefer3
Am heutigen Dienstag informiert die Deutsche Telekom erneut über die aktuelle iPhone 4 Liefersituation* und im Vergleich zur Vorwoche hat sich der Lieferstatus der vierten iPhone Generation leicht verschlechtert. Insbesondere für die „32GB iPhone 4 schwarz“ Modelle gilt nach wie vor „warten, warten und nochmal warten“. Teilweise verzögert sich die voraussichtliche Lieferzeit um eine Woche. Zudem wird auch immer deutlicher, dass die Bezeichnung „in Auslieferung“ ein sehr dehnbarer Begriff ist. Wir können nur hoffen und drücken die Daumen, dass sich die Liefersituation auch hierzulande in Kürze stark verbessert. Bei 137.000 Geräten, die Apple täglich fertigen lässt, sollte das doch kein Problem sein.

ios42_baldVor knapp zwei Wochen hatte Apple CEO Steve Jobs iOS 4.2 für das iPad vorgestellt. Die kommende Update soll unter anderem alle iOS 4.1 Funktionen und drahtloses Drucken sowie AirPlay im November das iPad bringen. Wie es scheint, stellt Apple nun ersten Entwicklern eine Vorabversion von iOS 4.2 zur Verfügung.

Alle drei Monate präsentiert Apple bei den Quartalszahlen neue Rekorde. Und auch das laufende Quartal soll wieder neue Rekordzahlen bereit halten. Wie AI unter Berufung auf Zahlen der NPD Group berichtet, könnte Apple im September Quartal 3,8 Millionen Macs an den Mann und die Frau bringen. Gleichzeitig soll der durchschnittliche Verkaufspreis um 2,9 Prozent sinken. Weiter heißt es, dass das Unternehmen aus Cupertino im laufenden Quartal zwischen 10 und 10,5 Millionen iPods absetzen wird. Dies entspricht dem Niveau des Vorjahres.

hdr_copy
Eine der großen Neuerungen in iOS 4.1 war die HDR Fotografie. Niemand hatte dieses neuen Feature auf der Rechnung. Die neue HDR Einstellung (High Dynamic Range) erlaubt einen größeren Helligkeitsbereich für bessere Fotos. Die Einstellung kombiniert automatisch Mehrfachbelichtungen zu einem HDR Bild. Doch welches Know-How floss in die Entwicklung dieser Funktion ein? Wie MacRumors berichtet, hat Apple zu diesem Zweck das Unternehmen imsense übernommen. Die Firma enstand als Spin-Off der Uni of East Anglia und entwickelte eine Technik namens „eye fidelity“, die sich Apple nun zu Nutze gemacht hat.

Kategorie: Apple

Tags: , , , , ,

1 Kommentare

  • Alex

    Im AppleStore Paris gabs gestern jede Menge iPhone 4 32gb neverlocked fuer 739 EUR. Viele Chinesen haben ordentlich zugeschlagen. in Paris scheint fast jeder ein iPhone zu haben. Zumindest mein Eindruck wenn man Metro faehrt oder rumlaeuft….

    17. Sep 2010 | 7:41 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen