Apple weltweit viertgrößter Mobiltelefonhersteller, iPhone 4 sei dank

| 8:48 Uhr | 0 Kommentare

Bei der Präsentation der Apple Quartalszahlen zum Q4 wurde deutlich, wie gut Apple das iPhone 4 bzw. das iPhone 3GS an den Mann oder die Frau bringen konnte. Antennenproblematik und Nachschubprobleme hin oder her, insgesamt 14,1 Millionen iPhones wechselten den Besitzer. Dies entspricht einer Steigerung von 90,5 Prozent zum Vorjahresquartal. Schon während der Bekanntgabe ging Apple Chef Steve Jobs auf den Mobiltelefonhersteller RIM ein und gab bekannt, dass man mehr Geräte als der BlackBerry Konkurrent absetzen konnte.

Nach 2,5 Prozent Markanteil im Vorjahreszeitraum konnte Apple nun im abgelaufenen Quartal stolze 4,1 Prozent für sich verbuchen. Auch wenn RIM mit 45,9 Prozent Wachstum den zweithöchsten Anstieg für sich verbuchen konnte, mussten sie Apple im abgelaufenen dritten Kalenderquartal passieren lassen. Insgesamt konnte RIM nur 3,6 Prozent Marktanteil für sich verbuchen.

Die ersten drei Plätze dieser Statistik sind unverändert. Platz 1 belegt nach wie vor Nokia mit 32,4 Prozent Marktanteil und 110,4 Millionen Geräten in Q3. Samsung schafft es auf 71,4 Millionen Geräte und 21 Prozent Marktanteil und die Bronze-Medaille gewinnt LG mit 28,4 Millionen Mobiltelefonen und einem Marktanteil von 8,3 Prozent.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen