iOS 4.2: Sieben Gründe für die neue Firmware

| 9:33 Uhr | 5 Kommentare

ios42_soon
Der Monat November hat insgesamt 30 Tage, der neunte davon ist angebrochen. Genau für diesen Monat hat Apple mit iOS 4.2 das zweite große Update zu iOS 4 angekündigt. Zahlreiche Gründe liegen vor, dass wir nicht noch die restlichen 21 Tage abwarten müssen, bis die finale Version von iOS 4.2 endlich auf den Apple Servern bereit steht. So wurde bereits vor acht Tagen die iOS 4.2 Gold Master (GM) als letzte Vorabversion veröffentlicht. Bei iOS 4.0 lagen zwei Wochen und bei iOS 4.1 eine Woche zwischen der GM und der finalen Version. Zudem scheint es, dass auch Mac OS X 10.6.5 als Voraussetzung für iOS 4.2 in den letzten Zügen liegt. Mit immer kürzeren Intervallen hatte der Hersteller aus Cupertino erst heute morgen eine weitere Build zu 10.6.5 an Entwickler verteilt. Wir fassen für euch die wichtigsten Argumente für das kommenden Firmware-Update zusammen:

Gründe 1 bis 3
Ungewöhnlich, dass eine Verbesserung gleich drei Gründe einnimmt, doch als Apple Anfang Juni iOS 4 (ehemals iPhone OS 4) vorstellte, gab Apple CEO Steve Jobs an, dass die iPad Version erst im Herbst 2010 erscheinen wird. iPhone und der iPod touch konnten bereits seit dem 21. Juni auf zahlreiche Verbesserungen von iOS 4 profitieren. Mehr als 100 neue Funktionen (Multi-Tasking, Ordner, einheitlicher Posteingang, erweiterte Businessfunktionen, Game Center) blieben bisher iPhone und iPod touch Usern vorbehalten. Die Zeit ist reif, dass auch endlich das iPad von den Neuerungen profitiert.

4. AirPlay
Die hauseigene Streaming-Technologie nennt Apple ab sofort AirPlay. Diese wird mit iOS 4.2 auch einen intensiven Einzug in iPad und Co. erhalten. mit AirPlay könnt ihr Musik, Videos und Fotos drahtlos vom iPad, iPhone und iPod touch auf die neue AppleTV Generation streamen. Einen Film, den ihr zum Beispiel auf einer Reise auf dem iPad begonnen habt, könnt ihr problemlos via AppleTV auf einem Flachbildfernseher zu Ende gucken. Darüberhinaus haben die Entwicklerversionen gezeigt, dass ein „Streamen“ aus anderen Apps wie z.B. der YouTube-Applikation oder über den mobilen Safari ebenso möglich ist. Zudem könnt ihr Musik an AirPlay fähige Lautsprecher oder Empfänger (inklusive AirPort Express) streamen. Zu diesem Zweck arbeitet Apple unter andere mit Denon, Marantz, B&W (Browers & Wilkins), JBL und iHome zusammen. Diese Hersteller werden in Kürze geeignete neue Geräte vorstellen oder ein Softwareupdate für bereits erhältliche Komponenten veröffentlichen.

ios42_beta_2

5. AirPrint
Mit AirPrint wird eine zweite drahtlose, neue Funktion in iOS 4.2 implementiert. Vom iPad, iPhone und iPod touch könnt ihr zukünftig drahtlos Drucken. AirPrint findet im lokalen „wireless“ Netzwerk automatisch Drucker und kann diese drahtlos über WiFi ansprechen, um Texte, Bilder und Grafiken zu drucken. Hierfür werden keinerlei Treiber etc. benötigt. Zusätzlich wird es kompatible Drucker (HP mach mit seiner ePrint Serie den Anfang) geben, die direkt vom iOS Gerät angesprochen werden können.

6. SMS Klingeltöne
Aus welchen Gründen auch immer, hat Apple die einfachsten Funktionen wie z.b. individuelle SMS-Klingeltöne nicht in seiner iPhone Firmware untergebracht. Eure Rückmeldungen zeigen, dass hier ein berechtigter Bedarf besteht, neue SMS-Klingeltöne ohne Jailbreak auf das Gerät zu bringen und diese einzelnen Kontakten zuzuordnen. Inwieweit die im Video gezeigten Funktionen es tatsächlich in die finale Version von iOS 4.2 schaffen, bleibt abzuwarten.




7. Sonstiges

Neben den Hauptargumenten für iOS 4.2 wird Apple viele kleine Verbesserungen in dem Update einfließen lassen. Die YouTube App wird erweitert, die FaceTime Zugänglichkeit intensiviert und die Beschränkungsmöglichkeiten ausgebaut. Zudem wird die Anzahl an Hintergrundbildern erweitert, die Multitasking-Leiste angepasst und die Performance mit dem iPhone 3G nochmals verbessert.

ios42_gm_multi

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

5 Kommentare

  • Anonymous

    Wie immer Apple… haufen unbrauchbare neuerungen…
    Wie wärst mit vernuftige mail funktionen, oder Firewall, Flash player und…

    10. Nov 2010 | 4:03 Uhr | Kommentieren
  • Miysis

    hört sich gut an, bin ja mal gespannt…

    werd immer mehr zum Apple fan….

    10. Nov 2010 | 14:34 Uhr | Kommentieren
  • biatch

    genial wie wenig ahnung man haben muss um so dumme kommentare schreiben zu können.
    flash wird niemand brauchen ich habe ein ipad und ich vermisse kein bischen flash oder musst du Pronos auf webseiten gucken oder freust du dich auf die werbung? firewall ist geschmackssache aber wenns eine app dazu gäbe die gut wäre würde man die bestimmt zulassen.

    10. Nov 2010 | 14:43 Uhr | Kommentieren
  • charmaelion

    Schonmal was von „Firewall IP“ gehört.
    Wurde nebenbei nicht zugelassen, sondern kann man nur über Cydia(Jailbreak) beziehen.
    Also reg dich nicht so auf. Bist definitiv auch nicht allwissend…

    15. Nov 2010 | 21:40 Uhr | Kommentieren
  • error

    Was bitte haben Pronsen mit Flash zu tun? Youporn funktioniert wunderbar auch ohne Flash. Aber Newgrounds zB nicht. Und das wäre genial! Flashapps auf dem iPhone würden die geilheit des Geräts nochmal um 100% steigern!

    21. Nov 2010 | 17:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen