FaceTime: Apple wird in China verklagt

| 9:25 Uhr | 9 Kommentare

Nicht nur aufgrund von Siri wird Apple derzeit verklagt, auch FaceTime steht aktuell im Mittelpunkt. Ein Taiwanese hat bei einem Gericht in Zhenjiang Klage gegen Apple eingereicht. Er behauptet, dass der Hersteller aus Cupertino mit FaceTime, welches beim iPhone 4S, iPhone 4, iPad 2 und iPad 3 zum Einsatz kommt, ein Patent verletzt, welches ihm gehört.

Wie der Anwalt des Taiwanesen angab, habe sein Klient das Patent bereits im Jahr 2003 zugesprochen bekommen. Als er seinen damaligen Arbeitgeber verlassen habe, wurde ihm das Patent übertragen. Das Patent mit dem Namen „voice network personal digital assistant“ sei sein geistiges Eigentum.

Wie M.I.C. Gadget berichtet, findet die erste Anhörung in dieser Angelegenheit im kommenden Monat statt. Eine Äußerung seitens Apple gibt es bisher nicht. Der Taiwanese weiß zwar nicht welcher Schaden ihm entstanden ist, er verlangt jedoch den Stopp von FaceTime.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

9 Kommentare

  • B7fk

    Dann kann der Taiwanese doch gleich zum großen Rundumschlag ausholen und Skype, MSN, etc gleich mit verklagen. Alle benutzen die gleiche Technologie zur Videoverbindung.

    Was es doch für Spinner auf der Welt gibt ….

    09. Aug 2012 | 10:20 Uhr | Kommentieren
    • Marcel

      Tja bei Apple gibts aber mehr zu holen ;)….hätte Microsoft Face Time würde man trotzdem Apple verklagen D

      09. Aug 2012 | 11:24 Uhr | Kommentieren
  • Aleex

    Dann gibts eben einmal mehr von Apple aufn Sack… 🙂

    09. Aug 2012 | 11:51 Uhr | Kommentieren
  • B7fk

    Nur gut, dass es in Europa keine Patente auf Software gibt.
    Lediglich im Zusammenhang mit Hardware kann sich bestimmte Funktionen sichern lassen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Softwarepatent

    09. Aug 2012 | 12:10 Uhr | Kommentieren
  • Marc

    Diese Chinesen… 😉

    09. Aug 2012 | 12:42 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Ich mag die chinesische Kultur. Aber was die Mentalität in Sachen Dreistheit und Geldgier angeht, gehört dieses Land auf den Mond geschossen.

    09. Aug 2012 | 13:07 Uhr | Kommentieren
  • Tristanx

    Immer wieder tauchen aus dem asiatischen Raum irgendwelche komischen Patente auf. Die gibt es sicher schon ganz lange. Bei Olympia wird auch nicht gedopt und die chinesischen Turnerinnen sind alle schon 16.

    09. Aug 2012 | 19:20 Uhr | Kommentieren
    • DAMerrick

      Ob der Patentinhaber jetzt in China oder in den USA sitzt, wo ist der Unterschied? Weisst du wieviele Millionnen Apple, Google und MS in den letzten Monaten an Patentinhaber gezahlt haben weil gerade die Yankees jeden Crap patentieren lassen dürfen?

      09. Aug 2012 | 20:56 Uhr | Kommentieren
  • Tristanx

    Wie viel die großen Unternehmen jetzt genau Zahlen kann ich nicht sagen. Das jeder Mist sofort patentiert wird ist eine Sache, bei der Apple aber auch mitmacht.

    Aber ich unterstelle den Chinesen, dass sie auch nachträglich Patente vergeben und/oder das Eintragungsdatum bewusst fälschen.

    10. Aug 2012 | 13:25 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen