Verkaufsverbot: Apple fügt Samsung Galaxy S3, Galaxy Note und Galaxy Nexus zur Klage hinzu

| 9:44 Uhr | 17 Kommentare

Apple konnte bekanntlich schon mehr als eine Milliarde US-Dollar vom Konkurrenten Samsung im laufenden Patentstreit vor einem Gericht im kalifornischen San Jose einstreichen. Im Zuge dessen forderte der iPhone-Hersteller aber auch ein Verkaufsverbot für verschiedene Samsung-Smartphones. Nun fügte Apple weitere aktuelle Modelle zur Klage hinzu, wie beispielsweise das Android-Flaggschiff Galaxy S3.

Der besagte Streit startete im Februar 2012, als Apple behauptete, dass Samsung mindestens 17 Patente verletzen würde. Einen Etappensieg erzielten die Kalifornier nun vor knapp einer Woche, als die zuständige Richterin den Forderungen von Apple Recht gab und Samsung zur Zahlung einer Schadenersatzsumme aufforderte. Die Liste der acht Smartphones, gegen die Apple zudem ein US-weites Verkaufsverbot wünscht, wurde um weitere Modelle aufgestockt.

Dabei handelt es sich um das aktuelle Galaxy S3, das Galaxy S2 in den verschiedenen Ausführungen der US-Mobilfunkanbieter, Galaxy Note, Galaxy Nexus, Galaxy Player, Galaxy Tab 7.0 Plus sowie das Galaxy Tab 8.9. Auch diese Geräte, unter denen sich neben Smartphones auch reine Musikplayer und Tablets befinden, sollen vier Apple-Patente verletzen, die neben technischen Bauteilen wie den Dock-Connector auch Funktionen des iOS-Betriebssystems beschreiben.

Apple ging bereits im Juni 2012 gegen das Galaxy Nexus vor und konnte vor Gericht eine einstweilige Verfügung gegen das Smartphone erreichen. Samsung ging jedoch in Berufung, sodass das Gerät heute noch verkauft werden kann. Sollte Apple mit dem neuen umfassenden Forderungen zu einem Verkaufsverbot bei dem US-Gericht erfolgreich sein, dann hat dies rein wirtschaftlich weitreichende Konsequenzen für Samsung, denn der US-Markt gilt als einer der umsatzstärksten des Unternehmens. (via)

17 Kommentare

  • Pat

    man man, muss das neue iPhone (5) so schlecht sein, dass man versuchen muss die Konkurrenz vom Markt zu treiben, damit man überhaupt eine Chance hat..

    P.s. liebe Bloger, noch is das Urteil nicht Rechtskräftig, Apple hat somit noch gar keine Milliarde bekommen 😉

    02. Sep 2012 | 10:10 Uhr | Kommentieren
    • Daniel1988

      Nein…das neue iPhoneist wird so gut sein, dass Samsung sichjetzt schon in’s Hemd scheisst: „Samsung will Apple verklagen, sobald ein iPhone mit LTE erscheint“.

      02. Sep 2012 | 10:43 Uhr | Kommentieren
  • Garantulus

    Ich befürchte auch, dass das neue iPhone eine große Enttäuschung wird.

    02. Sep 2012 | 10:22 Uhr | Kommentieren
    • lordmini76

      und wieso??

      02. Sep 2012 | 11:08 Uhr | Kommentieren
      • ThugImmortal

        Weil er denkt er Versteht wie’s hier läuft, in Wirklichkeit aber wie blind durch die Gegend stolpert und seinen
        bullshit predigen muss.

        02. Sep 2012 | 11:46 Uhr | Kommentieren
        • Garantulus

          Das klingt aber unfreundlich. Heißt das, ich darf jetzt morgen nicht
          mehr mit dir im Sandkasten spielen?

          02. Sep 2012 | 22:23 Uhr | Kommentieren
      • Garantulus

        Das gegenseitige Verklagen könnte man als Hinweis darauf sehen, dass langsam die Ideen ausgehen – auch Apple.
        Außerdem ist das neue Design – so wie es bis jetzt bekannt ist –
        zumindest umstritten. Ich hoffe, es kommt anders.

        02. Sep 2012 | 22:20 Uhr | Kommentieren
  • Lacru

    Ich glaube Samsung und Apple stecken unter einer Decke. Ein baldiges etwaiges Verkaufsverbot ist doch die beste Werbung! Und in Applegeräten sind so viele Samsungteile verbaut…

    02. Sep 2012 | 10:39 Uhr | Kommentieren
  • Felix

    Auch als bekennender Apple Fan!!

    Das ist traurig…

    02. Sep 2012 | 10:43 Uhr | Kommentieren
  • Zornigel

    Das hat nichts mit der Qualität des nächsten iPhone zu zu tun, hier geht es um Patente. Wird ein Patent nicht gerichtlich eingeklagt, verfällt mehr oder weniger der Anspruch darauf. D.h. wenn Apple nicht klagt hat es keinen weiteren Anspruch auf Einhaltung des Patents.

    02. Sep 2012 | 10:44 Uhr | Kommentieren
  • Dizkodevil

    Lächerlich warum sollte das neue iPhone eine Enttäuschung werden !!! Es geht hier um geistiges Eigentum und nicht um Konkurrenz.
    Wer Sachen klaut gehört verklagt, Punkt.
    Leute dann kauft euch doch kein iPhone wenn Ihr nicht hinter Apple steht, jeder kann selber entscheiden was er kauft und Ihr meint das ein Plakiat des originals besser ist dann nur zu.
    Ende!

    02. Sep 2012 | 10:44 Uhr | Kommentieren
  • Jojo

    Wenn der Chef von foxconn sagt, dass wenn das neue iPhone raus kommt sich das SIII ne ecke zum schämen suchen wird, dann ist das glaub klar, dass es kein flopp wird.

    02. Sep 2012 | 11:21 Uhr | Kommentieren
  • Benni

    Ich weis nicht warum hier so viele rumheulen.
    Es ist doch ganz klar, wenn ihr was erfindet ist es doch auch eure Erfindung und wollt nicht das jeder Hans und Franz eure Erfindung für sich beansprucht.
    Es gibt für jeden die möglichkeit lizenzen zu erwerben die Erfindung eines anderen zu nutzen oder zu verbauen. Wenn die Lizenz nicht erworben wird beim erfinder muss er ihn nun mal anmahnen. Das würde jeder so machen und macht auch jeder. Also auch Apple.
    Apple ist in keinster weise an irgendwelchen Milliarden interessiert die haben davon genug. Es geht einfach nur um Image.
    Was wollt ihr ganzen samsungfans hier? Habt ihr keine eigene Plattform?

    02. Sep 2012 | 12:51 Uhr | Kommentieren
  • AppleFreak

    Kann sich Samsung nicht leisten, weil die eh keine Fans ham und einem wirklich nur Leid tun könn sich dann auf Apple Blogs zu beschweren.

    02. Sep 2012 | 16:06 Uhr | Kommentieren
  • oppi

    us handys die amis haben noch nie irgendwas selbst oder gut gebaut nur ami schrott

    02. Sep 2012 | 17:02 Uhr | Kommentieren
  • Don Corleone

    Da die Samsung Geräte und auch die Android Software tatsächlich immer an die von Apple vorgegebenen Funktionen und Designs anlehnt, ist in meinen Augen das Klagen gegen solche Dreistigkeit völlig ok. Schade nur dass die breite Öffentlichkeit Apple als die Bösen darstellt ohne überhaupt die unübersehbaren Nachahmungen zu kennen…

    02. Sep 2012 | 18:09 Uhr | Kommentieren
  • Stefanoo

    Apple vs. Samsung…
    Vom Markt klagen und Verkaufsverbote erzwingen ist nicht die Lösung, denn damit werte ich die verklagten Produkte auf, und stelle sie auf eine Stufe mit den meinen.

    „Wenn ein Unternehmen auf Dauer bestehen und fortschrittlich bleiben will, gibt es nichts Schlimmeres, als keine Wettbewerber zu haben.“
    Zitat: Robert Bosch

    03. Sep 2012 | 9:48 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen