Mac mini 2012: iFixit zerlegt das Gerät

| 10:39 Uhr | 15 Kommentare

Nachdem macminivault bereits den Mac mini 2012 zerlegt hat, folgen nun die Reparaturexperten von iFixit. Augenscheinlich hatte sich iFixit zunächst mit dem 13″ MacBook Pro mit Retina Disply beschäftigt, um anschließend den Mac mini 2012 auf den Seziertisch zu legen.

Vorab haben wir das Gesamtergebnis: 8 von 10 Punkten verteilt iFixit und bescheinigt somit dem Mac mini 2012, dass er sehr gut zu reparieren ist. Die Unterseite des Mac minis lässt sich problemlos öffnen, so dass Kunden und Reparaturwerkstätten schnell und einfach an das Innenleben gelangen. Auf diese Art und Weise können nachträglich der Arbeitsspeicher und die Festplatte ausgetauscht werden.

Ansonsten hält der Mac mini 2012 Teardown von iFixit keine großen Überraschen bereit. Genau wie der Vorgängerversion kommen Kunden an alle wichtigen Komponenten. Apple bietet den Mac mini in insgesamt drei Standardversionen an. Preislich geht es bei 629 Euro los.

Hier findet ihr den Mac mini im Apple Store

Kategorie: Mac

Tags: , ,

15 Kommentare

  • AppleFreak

    Richte ihn gerade ein 😉

    28. Okt 2012 | 10:44 Uhr | Kommentieren
    • Gerüchtechecker

      Viel Spaß !

      28. Okt 2012 | 18:04 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    So wenig Zeug für so viel Geld. 😀

    28. Okt 2012 | 11:02 Uhr | Kommentieren
  • Julian

    Tut mir Leid, meine Frage ist jetzt nicht zum Thema aber gibt es vllt eine Seite wo man die ganzen Grafikeinheiten der Macs vergleichen kann? Würde jetzt sonst selber suchen aber vllt hat ja jmd schon was gefunden gehabt. Immer jede Grafikeinheit zu suchen und sie die daten rauszufriemeln und die dann umständlich zu vergleichen ist mir naja zu aufwendig^^

    28. Okt 2012 | 11:04 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    Was empfiehlt ihr mir?
    Mac mini & 27″ Thunderbolt Display,
    oder der neue 27″ iMac?

    28. Okt 2012 | 11:05 Uhr | Kommentieren
    • Julian

      Kommt drauf an: Was möchtest du mit dem Gerät machen?

      28. Okt 2012 | 11:06 Uhr | Kommentieren
      • Benjamin

        Videobearbeitung.
        Vielleicht auch leichte Fotobearbeitung.
        Im Internet surfen.
        Musik.
        Filme schauen.
        Pages/Keynote/Numbers.
        WENN Spiele, dann nur Kleinkrams wie Cut the Rope etc.

        28. Okt 2012 | 11:08 Uhr | Kommentieren
        • iShaft

          Wenn Du warten kannst und es bei diesen Anwendungen bleibt, würde ich Dir den iMac 27″ empfehlen… Den Arbeitsspeicher kann man ja da noch selbst erweitern… Wenn Du ihn Dir gut konfigurierst (d.h. nicht an der falschen Stelle sparen!), kommst Du gut fünf Jahre damit hin…

          29. Okt 2012 | 14:49 Uhr | Kommentieren
    • Stromsparer

      … auf jeden Fall das Thunderbolt Display erst nach dem update auf das neue Design und USB3 😉

      28. Okt 2012 | 12:06 Uhr | Kommentieren
      • Benjamin

        Ein Wunder, dass Apple das neue Tunderbolt Display nicht auch mit dem neuen iMac zusammen vorgestellt hat.
        Jetzt ist der iMac (der einen ganzen Desktop-Rechner beinhaltet) flacher als ein normales Display. 😀

        28. Okt 2012 | 13:40 Uhr | Kommentieren
    • Joni13elite

      Auf jeden fall iMac, der Mac mini reicht gerade mal um fotobearbeitung zu machen, bei Videobearbeitung lagt er ganz schön rum!

      Wir benutzen den Mini nur noch im Wohnzimmer & als öffentliche Festplatte.

      Der iMac ist einfach in absolut jeder Hinsicht besser!

      28. Okt 2012 | 16:32 Uhr | Kommentieren
    • Gerüchtechecker

      Wieso sollte man ein Display und ein Repchner nehmen wenn man beides in einen haben könnte ?

      28. Okt 2012 | 18:05 Uhr | Kommentieren
  • Julian

    Bildbearbeitung mit Photoshop? hmmm Also Videoschnitt und Photobearbeitung können zum Teil rechenintensiv sein. Wenn ich das mache dann bin ich froh, dass ich nen leistungsstarken iMac mit viel Ran habe (ok den Ram kannst du beim Mini auch gut aufstocken) Aber insgesamt würde ich dir raten eher den imac zu nehmen. Gut ich kann jetzt nichts zu dein aktuellen grafikchip im mini sagen aber ich gehe davon aus dass der nicht sooo gut für videoschnitt und photobearbietung geeignet ist Preislich unterscheiden sich die setups ja net. Also ich würde dir den iMac empfehlen. (btw beim Mini kommen noch tastatur und maus dazu, die sind beim iMac schon dabei!)

    28. Okt 2012 | 11:17 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Nein nicht mit Photoshop.
      Nur leichte Bearbeitung mit Snapseed oder so.
      Ich tendiere aber auch eher zum neuen iMac.

      28. Okt 2012 | 11:24 Uhr | Kommentieren
  • Kalle

    Denk dran gleich ein optisches Laufwerk mit zu kaufen.

    28. Okt 2012 | 17:34 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen