Apple soll 194 Mio. iPhones und 102 Mio. iPads im nächsten Jahr verkaufen

| 15:59 Uhr | 6 Kommentare

Apple steht laut einem Analysten ein äußerst erfolgreiches Jahr 2013 bevor, was den Absatz der mobilen iOS-Geräte iPhone und iPad betrifft. Nachdem das iPad bereits seit mehr als zwei Jahren erhältlich ist und gut 100 Millionen Mal verkauft wurde, soll der IT-Konzern aus Cupertino diese Marke bereits in nur zwölf Monaten des nächsten Jahres schaffen, was bedeutet, dass sich der Absatz stark maximieren soll, was vor allem auch vom kürzlich präsentierten iPad mini abhängen wird.

Der Analyst Michael Walkley von Canaccord Genuity prognostiziert, dass Apple in 2013 rund 101,6 Millionen iPads rund um den Globus verkaufen können wird. In Bezug auf den gesamten Tabletmarkt spricht Walkley von einem Marktanteil in Höhe von 58,4 Prozent. Damit würde Apple die Branche dominieren, wenngleich die Konkurrenten Amazon und Samsung auch mehrere Millionen Einheiten absetzen können sollen.

Auch Apples populäre Smartphone-Reihe wird seinen grandiosen Erfolg fortsetzen können. Der Analyst spricht von 193,9 Millionen Einheiten der iPhones, die Apple im nächsten Jahr verkaufen wird. Bei Samsung rechnet er mit 303,6 Millionen Smartphones, die den Weg zu den Kunden finden werden. Damit bleibt die aktuelle Situation bestehen, dass die beiden Rivalen den Smartphone-Markt weiterhin bestimmen. Als einen nächsten Anwärter auf einen Platz auf dem Smartphone-Treppchen sieht Walkley das Unternehmen Huawei, das mit seinen Mobiltelefonen weltweit expandiert und vor allem mit günstigen Preisen und solider Technik beeindruckt. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

6 Kommentare

  • AppleFreak

    Womit wird man eigemtlich zum Analyst ernannt ?

    30. Okt 2012 | 16:01 Uhr | Kommentieren
  • Julian

    Können die net einfach weniger Geräte ansagen? Dann wird der Markt nicht immer „enttäuscht“. jetzt mal ehrlich Die Analysten braucht kein Mensch.

    Apple macht Gewinn ohne Ende und dann kommt son Analyst daher uhh wir wurden leider enttäuscht Apple ist voll schlecht (so im übertragenen Sinne). man man man…

    30. Okt 2012 | 16:10 Uhr | Kommentieren
    • FuuFan

      Da geb ich dir recht…die Brauch keiner

      30. Okt 2012 | 16:53 Uhr | Kommentieren
    • Joe

      …ich auch!

      30. Okt 2012 | 17:56 Uhr | Kommentieren
  • Lukas

    Der Analyst hat wohl Google vergessen….

    30. Okt 2012 | 20:22 Uhr | Kommentieren
  • Feank

    Wenn die Zahlen nicht erreicht werden werden, sinkt der Aktienkurs. Wie ist eure Meinung. Die Analysten verursachen dadurch eine Schaden bei den Aktionären, den sier ersetzen sollten. Aktuell sieht man das ja am Apple Kurs. Der erwartete Gewinn war höher angesetzt, kam sicherlich auch von einem Analysten.

    31. Okt 2012 | 0:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen