iOS-Maps: Apple in Gesprächen mit Foursquare

| 13:33 Uhr | 0 Kommentare

Zusammen mit iOS 6 hat Apple eine eigene Karten-Applikation vorgestellt. Google Maps wurde als vorinstallierte App aus dem mobilen Betriebssystem verbannt und seitdem setzt Apple auf eine eigene Lösung. Die Einführung der Apple Karten-App war sowohl mit positiver als auch negativer Kritik begleitet. Wir können der turn-by-turn Navigation, Flyover, der Straßenansicht und den 3D-Bildern positives abgewinnen, die Satellitenansicht sowie die POIs fallen in unseren Gefilden durch. Da ist noch viel Luft nach oben und Apple hat bereits begonnen, die App zu verbessern.

Wie das Wall Street Journal nun berichtet, befindet sich Apple in Gesprächen mit Foursquare, um das das Kartenmaterial zu verbessern. Apple Senior Vice President Eddy Cue, verantwortlich für die Karten-App, soll mit den Verhandlungen beschäftigt sein, um schnellst-möglich die Karten-App zu verbessern.

Apple Inc. is in early discussions to integrate local data from Foursquare Labs Inc. into its mapping application, according to people familiar with the talks, as the company continues to build an arsenal of local data to try to take on Google Inc.

Der Foursquare Datenbestand beinhaltet zahlreiche Örtlichkeiten, wie Restaurants, Bars, Geschäfte etc. Anwender haben die Möglichkeit zur Bewertung und können Tipps für zukünftige Besucher hinterlassen. Diesen Datenbestand könnte Apple nutzen, um die eigene Karten-App zu verbessern. Interessanterweise nutzt Eddy Cue derzeit Foursquare Check-ins über seinen Twitter Account (z.B. hier).

Vor wenigen Tagen hat Google die native Google-Maps-Applikation im App Store freigegeben. Innerhalb von 48 Stunden wurde die App 10 Millionen Mal heruntergeladen.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen