MacBook Verkäufe sollen in den USA zu Weihnachten um 6 Prozent gesunken sein, PCs stärker betroffen

| 8:55 Uhr | 3 Kommentare

Trotz zahlreicher Rabatte am Black Friday, Cyber Monday und zu Thanksgiving sollen die MacBook Verkaufte zu Weihnachten 2012 im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent zurück gegangen sein. Die Analysten der NPD Group haben die MacBook Verkäufe zwischen dem 18. November und 22. Dezember 2012 analysiert und kommen zu dem Ergebnis, dass Apple in 2012 weniger Einheiten Verkaufen konnte als im Jahr zuvor. Gleichzeitig stieg jedoch der durchschnittliche Verkaufspreis der MacBooks um knapp 100 Dollar auf 1419 Dollar.

Als Begründung für den leichten Rückgang nennen die Analsten die Tatsache, dass kurz vor Weihnachten mit dem 13″ MacBook Pro mit Retina Display nur ein mobiler Mac vorgestellt wurde. Vielmehr hat sich Apple mit dem iMac 2012 und Mac mini 2012 auf den Desktop-Mac konzentriert. Ein Jahr zuvor hatte Apple seiner MacBook Pro Familie zu Weihnachten ein Leistungsupdate spendiert.

Während die MacBook Verkäufe einen leichten Rückgang verzeichneten, verkauften sich Windows-Notebooks trotz Windows 8 sogar 11 Prozent schlechter als im Jahr zuvor. Dabei stieg der durchschnittliche Windows-Notebook-Verkaufspreis um 2 Dollar auf 420 Dollar. Touchscreen Notebooks mit Windows 8 hatten einen durchschnittlichen Verkaufspreis von 700 Dollar und waren für 4,5 Prozent aller Windows-Notebook-Verkäufe verantwortlich.

Den größten Rückgang sahen PCs im unteren Preissegment. Hier hatte das iPad den größten Effekt und sorgte dafür, dass die Verkaufszahlen um 16 Prozent zurück gingen. (via)

Kategorie: Mac

Tags: ,

3 Kommentare

  • Perry Rhodan

    wer will denn auch das handy betriebssystem (win8) auf PC? :-)‘ die oberfäche ist mit tastatur und maus total ineffektiv 🙁 MS hat das vista noch mal richtig getoppt mit BS das nicht nutzbar ist.

    07. Jan 2013 | 10:50 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    Was redest du da für nen Mist? Windows 8 lässt sich super mit der Maus bedienen. Für mich das beste was MS je auf die Beine gestellt hat. Da kommt dieses mistige Apple iOS nicht in 100 Jahren dran. MS hat wenigstens den Mumm mal was neues auszuprobieren. Bei Apple sieht das jedes Jahr gleich aus. Das muss ich mir nicht mehr geben…..

    07. Jan 2013 | 14:06 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Aber Oli, du kannst ein Desktop-Betriebssystem doch nicht mit einem mobilen OS vergleichen. 😀
    Und ein neues Design, an das man sich erst wieder gewöhnen muss brauche ich persönlich weniger als ein System, welches auch gleich wie gewohnt funktioniert 🙂

    07. Jan 2013 | 14:58 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen