Siri-Patente: Apple steht in China vor Gericht

| 19:15 Uhr | 0 Kommentare

siri

Apple hat seinen digitalen Sprachassistenten im Herbst 2011 zusammen mit dem iPhone 4S vorgestellt. Das kleine Helferlein unterstützt den Anwender unter anderem beim Wetter abfragen, Wecker stellen, Nachrichten schreiben, Termine eintragen, Notizen anlegen und vielem mehr.

Im Juni letzten Jahres hat Zhizhen Network Technologie eine Klage gegen Apple eingereicht. Grund für die Klage ist das Patent ZL200410053749.9. Bei diesem handelt es sich um eine Art von Instant-Messaging-Chat-Bot-System und Apple soll die Technologie bei Siri nutzen.

Am heutigen Tag fand die Anhörung in diesem Verfahren statt. Die „Xiao i Robot“ wurde bereits im Jahr 2004 patentiert, Apple arbeitet seit 2007 an Siri. Zhizhen Network Technologie möchte den Verkaufsstopp der iOS-Geräte erreichen, die auf Siri setzen und eine Entschädigung kassieren.

In den Dokumenten ist keinerlei Hinweis auf Nuance zu finden. Apple kooperiert mit dem Anbieter für Spracherkennung seit Jahren, um Siri zu ermöglichen. Nuance sitzt auf etlichen Patenten in diesem Segment und gehört zu den Marktführern. Eine Entscheidung steht noch aus. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen