Apple kontrolliert Komponentenpreise, iPhone 5 Reparaturpreise nach wie vor hoch

| 22:01 Uhr | 8 Kommentare

Die Analysten von MarketWatch haben sich den Reparaturpreisen beim iPhone 5 angenommen und stellen die Frage, warum diese so hoch liegen. In dem Bericht heißt es, dass Apple für den Austausch eines defekten Displays 229 Dollar berechnet. Dies ist ein höherer Betrag als Apple für ein iPhone 5 mit Vertrag in den USA (199 Dollar) kassiert. Gleichzeitig ist es ein Drittel des Preises für ein iPhone 5 ohne Vertag. Weiter heißt es, dass ausgewählte Apple Stores die Reparatur für 149 Dollar durchführen. Kunden, die einen AppleCare Protection Plan für das iPhone abgeschlossen haben, müssen „nur“ 49 Dollar bezahlen. Apple selbst äußerte sich nicht zu den Reparaturpreisen.

iphone5_2

Zudem heißt es in dem Bericht, dass die Austauschkomponenten beim iPhone 5 deutlich mehr kosten als bei Vorgängermodellen. Zum Teil sind diese so hoch, dass unabhängige Reparaturdienstleister mit ihren Preisen mit Apple nur schwer konkurrieren können. Zum Teil liegen die Preise dort jenseits von 250 Dollar. Aufgrund der hohen Preise bieten einige Anbieter sogar keine iPhone 5 Reparturen an.

MarketWatch berichtet weiter, dass das Reparaturgeschäft lukrativ sei. Fast ein Drittel aller Besitzer hätten im Jahr 2012 ihr Gerät beschädigt. Dies habe eine durchgeführte Studie von SquareTrade ergeben. Seit der Vorstellung des iPhone im Jahr 2007 haben Kunden 6 Milliarden Dollar für iPhone-Reparaturen ausgegeben. Beim iPad werden übrigens nur 10 Prozent beschädigt.

Der Austausch eines iPhone 5 Displays dauert dem Bericht zufolge zwischen 5 und 10 Minuten und geht leichter von der Hand als beim iPhone 4.

“Apple controls everything from the manufacturing to the gear for the iPhone 5,” says Jeff Haynes, editor at deal site TechBargains.com. As the iPhone 5 is larger than the 4, the cost for replacement parts rises, he says. “Apple is trying to get people to sign up for Apple Care for $99 and to rely on their services at the Apple store,” he says, “If you don’t, that cracked screen could cost you at least $230.”

Apples Strategie sei es die Preise für Komponenten zu kontrollieren und Kunden unter anderem dazu zu bewegen AppleCare abzuschließen.

Wie sind eure Erfahrungen mit einer iPhone bzw. iPad Reparatur? Wir selbst mussten erst einmal unser iPhone im Apple Store reparieren lassen. Hier zeigte sich Apple sehr kulant und tauschte das Gerät ohne Kosten 1:1 aus.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

8 Kommentare

  • accef

    Repariert wurde meins noch nie. Immer nur getauscht.

    23. Mai 2013 | 22:06 Uhr | Kommentieren
    • MarioWario

      das soll sich ab Herbst ändern – Apple will gerade 1 Mill. bei iPhone Reparaturen einsparen, zudem ist das 5 auch am besten designt (Reparaturtechnisch gesehen). Apple erinnert etwas an das alte IBM: Magsafe-Kabel EURO 58 – Magsafe-Netzteil EURO 79 (die merken nix mehr).

      23. Mai 2013 | 23:01 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Dein Ersatzgerät wurde jedoch bereits repariert. Du bekommst fast nie ein komplett neues Gerät

      24. Mai 2013 | 7:48 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    Mich als apple retail mitarbeiter nerven diese ständigen verdächtigungen, was eine verkaufsstrategie zu applecare angeht! Diese strategie existiert nicht! Und das iphone mit vertrag kostet nicht 199$, sondern 199$ plus 24×10$, da das gerät mit dem 2-jährigem tarif abbezahlt wird! (Ist immer noch günstiger als ohne vertrag, aber darüber kann sich der vertragskunde ja freuen!) Aber auch der rest dieser studie ist völliger quatsch! Jeder kann in die stores gehen und sich erkundigen, was wieviel und warum soviel kostet!
    Habe die ehre!

    24. Mai 2013 | 0:46 Uhr | Kommentieren
    • /root

      Mit gut 30 Jahren Berufserfahrung als AASP kann ich bestätigen das Apple den Apple Care Vertrag schon seit Jahren pusht. Ist ja auch ein gutes Geschäft mehr zu nehmen und weniger zu leisten als eine gute Garantieversicherung. In die Ersatzteilepreise werden die Kosten für Garantieleistungen eingerechnet da man dafür nicht aufkommen möchte, wer also ein schrottiges Notebook erwischt bezahlt dann gleich noch eine Reparatur eines Garantiefalls mit.

      Freundlicherweise erhalten dann die Apple Stores noch niedrigere Ersatzteil EK´s als die „Partner“ um sich hier noch Kunden abzuholen.

      Die Reparatur bei einem „Freien“ für ein iPhone oder ein MacBook ist fast immer billiger und oftmals schneller.

      24. Mai 2013 | 23:37 Uhr | Kommentieren
  • Ryan

    Ich muss sagen, ich habe mein Phone und Pad schon jeweils ein mal bei Apple tauschen lassen (im Rahmen der Garantie) – Bei meinem gesprungenen Glas (iPad) und defekter Hörmuschel (iPhone) bin ich aber aufgrund des wesentlich günstigeren Preises zu einer unabhängigen Werkstatt in Frankfurt-Sachsenhausen gegangen (ich weiß nicht, ob ich den Namen hier erwähnen darf)… Allerdings sehe ich gerade für die unabhängigen Reparaturwerkstätten ein Problem darin, dass Apple jetzt viele Reparaturen selber durchführen will… Schauen wir mal, ob die das wirklich durchziehen…

    24. Mai 2013 | 7:20 Uhr | Kommentieren
  • JiYeon

    Einfach über Haftpflichtversicherung, altes iPhone 4s Display kaputt, über Mutters Haftp. reparieren lassen von i-einer Handywerkstatt, zahl doch keine 200+

    24. Mai 2013 | 19:11 Uhr | Kommentieren
    • Marcus

      also Versicherungsbetrug…auch keine Lösung

      24. Mai 2013 | 22:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen