Mobilfunkanbieter NTT DoCoMo bietet iPhone 5S und 5C in Japan an

| 6:33 Uhr | 1 Kommentar

Der größte japanische Mobilfunkbetreiber NTT DoCoMo weigerte sich noch bis vor kurzem Apple Produkte zu verkaufen. Nachdem Gerüchte aufkamen, dass Apple eine Kooperation vereinbaren konnte ist eine Zusammenarbeit nun bestätigt.

ntt_docomo

Der Mobilfunkanbieter und Apple bieten das iPhone 5S und iPhone 5C ab dem 20. September in Japan an. Die neue iPhone Generation wird in Japan ab dem 13. September bei allen teilnehmenden DoCoMo Händlern vorbestellter sein. Die ersten 30.000 DoCoMo Premier Club Premier Stage Kunden können sich für die Vorbestellung auf der Webseite von DoCoMo registrieren.

Am 10. September stellte Apple das iPhone 5S und iPhone 5C der Fachwelt vor. Das iPhone 5S verfügt über einen neuen A7 Chip der auf einer 64 Bit Architektur basiert und mit einer bis zu doppelter CPU- und Grafik-Performance grafikintensive Apps ermöglicht. Unterstützt wird der A7 Chip von dem M7 Motion Co-Prozessor, der Daten des Beschleunigungssensors, Gyrosensors und Kompasses verarbeitet.

Für eine neues Sicherheitskonzept sorgt ein in der Hometaste integrierter kapazitiver Berührungssensor. Mit Apples neuer Touch ID Technologie werden Fingerabdrucks-Informationen im A7 Chip verschlüsselt gespeichert und für das Entriegeln des iPhones oder als Alternative für die Passworteingabe eingesetzt. Runderneuert wurde auch die neue 8-Megapixel iSight Kamera, welche eine große Qualitätssteigerung der Foto- und Videoaufnahmen verspricht. Auch in Japan sind die Metallic-Ausführungen Gold, Silber und Spacegrau erhältlich.

Das iPhone 5C bietet gewohnte iPhone 5 Technik in einem neuen Gewand. In den Farben Blau, Grün, Pink, Gelb und Weiß können in Japan DoCoMo Kunden das neue iPhone 5S und farblich abgestimmte Hüllen beziehen. Da in Japan die Möglichkeit von verschiedenen Farbmodellen besonders beliebt ist, sollte Apple auf dem japanischen Markt mit dieser Design-Strategie erfolgreich sein.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

1 Kommentare

  • JiYeon

    Der letzte Abschnitt sollte wohl 5C heißen.

    11. Sep 2013 | 8:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen