Campus 2: Apple stimmt höherer Steuerzahlungen an die Stadt Cupertino zu

| 6:19 Uhr | 0 Kommentare

Dai Sugano

Campus 2. Über dieses Thema haben wir in den letzten Wochen immer mal wieder berichtet. Apple Mitbegründer Steve Jobs hatte vor Jahren die Erweiterung des Apple Campus in Cupertino initiiert. Mittlerweile hat der Stadtrat in Cupertino dem Spaceship-Projekt zugestimmt, so dass dem „Raumschiff“ kaum noch etwas im Wege steht.

„This item was one of many negotiated between Apple and the city of Cupertino as part of the development agreement,“ said Cupertino Mayor Orrin Mahoney in an email. „The Apple 2 campus is expected to have long-term impacts on the city with respect to traffic and other issues and Apple agreed to a financial offset for some of those impacts.“

Wie die Los Angeles Times berichtet, hat Apple zugestimmt, die Steuern an die Stadt Cupertino zu erhöhen, um die endgültige Genehmigung für das neue Projekt zu erhalten. Die Steuererhöhung ist eigentlich eine Reduzierung der Steuerersparnis, die Apple jedes Jahr von der Stadt erhält. Unterm Strich zahlt Apple zukünftig mehr.

Die Stadt Cupertino sieht den Campus 2 als Zukunftsprojekt, das nachhaltig positive Einfüsse auf die Stadt haben wird. Einen Wirtschaftsbericht zufolge musste Apple für das Jahr 2013 ca. 12,7 Millionen Dollar Umsatzsteuer zahlen. Nach den alten Absprachen hätte Apple 6,2 Millionen Dollar zurück erhalten. Nach der neuen Absprache hätte die Stadt zusätzliche 1,8 Millionen Dollar einbehalten. Ein schöner Bonus für Cupertino.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen