Mac Pro: In der Einstiegsklasse schlägt das Apple-Preisangebot vergleichbare Konkurrenten

| 16:13 Uhr | 0 Kommentare

Von Anandtech ist heute eine umfassende Auswertung der Hardwareausstattung des Mac Pro veröffentlicht worden. Die Analyse vergleicht den Mac darüber hinaus mit ähnlichen Systemen von anderen Anbietern wie HP und Lenovo und fand heraus, dass der Mac Pro in Hinsicht auf die Wettbewerbsfähigkeit eine überaus gute Figur macht.

anandtech analyse mac pro

Ausgangspunkt ist der Einstiegs-Mac Pro mit 3.7 GHz Quadcore Prozessor und Dual AMD FirePro D300s Grafik für 3248 US-Dollar (inkl. AppleCare). Dieser wird dem HP Z420 (4490 Dollar) mit einer Single FirePro W7000 und dem Lenovo ThinkStation S30 (4373 Dollar) entgegen gehalten.

Anhand der Preise wird schon klar, dass Apple hier die Nase vorn zu haben scheint – wenngleich die Ausstattung nicht eins-zu-eins verglichen werden kann, sondern kleinere Abweichungen aufweist, wie beispielsweise eine einfache und keine duale Grafikkarte FirePro W7000 im HP Z420.

Wer seinen Mac Pro selbst zusammenstellt, wird – dies als weiteres Ergebnis des Berichts von Anandtech – ungleich weniger Geld ausgeben müssen, zumindest in der Einstiegsklasse.

Die obere Preisklasse hat Anandtech nicht untersucht. Hierzu findet sich aber eine frühere Analyse von FutureLooks, anhand der klar wird, dass sich ein von Apple für unter 10.000 Dollar angebotener Mac Pro vom Bastler, ausgestattet mit Komponenten aus dem Einzelhandel, preislich nicht unterbieten lassen könnte. (via)

Hier findet ihr den Mac Pro im Apple Online Store

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen