Microsoft spendiert Surface 2 bereits nach zwei Monaten ein CPU-Update

| 13:47 Uhr | 2 Kommentare

Ein stilles und heimliches Update des Microsoft Surface 2? Vieles deutet daraufhin. Im September letzten Jahres präsentierte Microsoft das Surface 2 sowie Surface Pro 2. Ende Oktober fand der Surface 2 Verkaufsstart statt. Wie sich nun herausstellt, spendiert Microsoft nach zwei Monaten seinem Tablet bereits das erste Hardware-Update.

surface_pro_2

Wie die Kollegen von The Verge berichten, wurde das Surface Pro 2 ursprünglich mit einer 1,6GHz Intel i5 CPU ausgeliefert. Mittlerweile spendiert Microsoft dem Surface Pro 2 einen 1,9GHz Intel i5 Prozessor. Ein Microsoft Sprecher äußerte sich wie folgt

Microsoft routinely makes small changes to internal components over the lifetime of a product, based on numerous factors including supply chain partnerships, availability, and value for our customers.

Mit anderen Worten: Microsoft nimmt routinemäßig kleinere Veränderungen an internen Komponenten während des Lebenszyklus eines Produkts vor. Diese Veränderungen basieren auf verschiedene Faktoren, wie z.B. die Zulieferkette, Verfügbarkeit und Verbesserungen für den Kunden.

Erstmals wurden die Veränderungen Ende Dezember festgestellt. Microsoft hatte ein fehlerhaftes Firmware-Update für das Surface 2 veröffentlicht, welches einige Geräte zum vollständigen Absturz brachte. Seitens Microsoft wurde einem Kunden ein Austauschgerät offeriert, bei dem die leistungsstärkere CPU erstmals entdeckt wurde. Mittlerweile häufen sich die Berichte über die schnellere CPU im Surface 2.

Es ist nicht bekannt, ob Microsoft nur noch Surface 2 mit der neue CPU verkauft oder noch „leistungsschwächere“ CPU in den Verkaufskanälen stecken. Auf der einen Seite ist es lobenswert, dass Microsoft so kurz nach dem Verkaufsstart ein Hardware-Update bereit stellt, auf der anderen Seite bleiben die Gründe hierfür jedoch unklar. Schade für Kunden, die erst vor vier Wochen ein Surface 2 gekauft haben.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

2 Kommentare

  • MarioWario

    Ja, es gab mal eine Zeit bei Apple wo zwei MacBook Pro – Updates pro Jahr normal waren (gleicher Preis – bessere Hardware). Aber heute geht’s nur noch darum die Schäfchen zu scheren. Was man an dem Surface 2 Pro kritisieren kann: Ist vom NSA-freundlichen Microsoft und das relativ hohe Gewicht als 10″-Tablet (immer noch leichter als ein MacBook Air 11″).

    03. Jan 2014 | 20:02 Uhr | Kommentieren
    • Sven77

      Du solltest Dich besser informieren 😉 Auch im letzten Jahr gab es zwei Updates für das MacBook Pro. Anfang 2013 gab es ein kleineres CPU Update und Ende 2013 gab es das größere Update mit Intel Haswell, neuer Grafikkarte, 802.11ac WiFi und mehr. Achja, die Preise sind gleichzeitig deutlich gesunken. Soviel zu dem Thema.

      03. Jan 2014 | 20:54 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen