App Store: über 500.000 iPad-Apps verfügbar, 10 Milliarden Dollar Umsatz im Jahr 2013

| 14:59 Uhr | 0 Kommentare

app_store_thumb

Vor wenigen Minuten hat Apple Zahlen und Fakten rund um den App Store bekannt gegeben. Unter anderem ging der Hersteller dabei auf den Umsatz im abgelaufenen Jahr ein. Allein im Jahr 2013 gaben Anwender 10 Milliarden Dollar im App Store aus, davon allein über 1 Milliarde Dollar im Dezember. Anwender haben im Weihnachtsmonat knapp 3 Milliarden Apps über den App Store geladen. Damit ist der zurückliegende Monat der erfolgreichste Monat in der App Store Geschichte. Mittlerweile hat Apple über 15 Milliarden Dollar an seine Entwicklergemeinde ausgeschüttet.

„Wir möchten uns bei unseren Kunden bedanken, dass sie 2013 zum bisher besten Jahr für den App Store gemacht haben,“ sagt Eddy Cue, Senior Vice President Internet Software und Services von Apple. „Das Angebot an Apps im Weihnachtsgeschäft war unglaublich und wir freuen uns darauf zu sehen, was die Entwickler in 2014 kreieren.“

Doch dies sind noch nicht alle Fakten, die Apple zum App Store veröffentlicht hat. Der App Store ist mittlerweile in 155 Ländern verfügbar und beinhaltet mehr als 1 Million Apps. Davon sind über 500.000 Apps speziell für das iPad entwickelt. In 24 unterschiedlichen Kategorien (z.B. Spiele, Wirtschaft, Nachrichten und Sport sind diese gelistet.

2013 brachte Überraschungserfolge wie Ellen DeGeneres Heads Up, ProtoGeos Moves, Simon Filips Afterlight und Kevin Ngs Impossible Road. Viele der größten Erfolge des Jahres wie Candy Crash Saga, Puzzles & Dragons, Minecraft, QuizUp und Clumsy Ninja sind von international tätigen Entwicklern kreiert worden, während sich Duolingo (USA), Simogo (Schweden), Frogmind (Großbritannien), Plain Vanilla Corp (Island), Atypical Games (Rumänien), Lemnista (China), BASE (Japan) und Savage Interactive (Australien) als Entwickler herausgestellt haben, die man in 2014 beobachten sollte.

Apple geht in der Pressemitteilung auch auf iOS 7 ein. Das jüngste mobile Betriebssystem bietet Entwicklern zahlreiche neue Möglichkeiten und Programmierschnittstellen. So haben laut Apple Entwickler wie Evernote, Yahoo!, AirBnB, OpenTable, Tumblr, Pinterest und American Airlines haben die Nutzererfahrung neu definiert, indem sie Inhalte in den Vordergrund gestellt und gleichzeitig die Effizienz und Performance ihrer Apps verbessert haben.

Kategorie: App Store

Tags: , , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen