Samsungs Q4/2013 Quartalszahlen enttäuschen

| 16:06 Uhr | 7 Kommentare

Während Apple am kommenden Montag (27. Januar 2014) seine Quartalszahlen für das abgelaufene Weihnachtsquartal bekannt gibt, hat Samsung in der Nacht zu heute mit frischen Gewinn- und Umsatzzahlen vorgelegt. Dabei enttäuschte der Hersteller aus Cupertino Südkorea und blieb deutlich hinter den Erwartungen zurück. Zum ersten Mal seit 2011 musste Samsung einen gesunkenen Gewinn bekannt geben.

samsung_logo

Bereits Anfang Januar hatte Samsung einen kurzen Ausblick auf die Geschäftszahlen für das kalendarische vierte Quartal des Jahres 2013 gegeben und angedeutet, dass die Gewinne niedriger ausfallen als ursprünglich erwartet. Im Weihnachtsquartal 2013 verdiente Samsung 6 Prozent weniger als im Vergleichsquartal 2012. 8,3 Billionen Won oder umgerechnet 5,6 Milliarden Euro hat Samsung für das letzte Quartal ausgewiesen.

Der Rückgang des Gewinns ist mit verschiedenen Faktoren zu erklären. Zum einen ist laut Reuters der Kampf auf dem Smartphone-Markt deutlich rauer geworden. So machte unter anderem Apple mit seinem iPhone 5S und iPhone 5C Samsung das Leben schwer. Aber auch mit Anbietern von Billig-Smarpthones von Lenovo und Huawei wird der Kämpf immer härter.

Ein weiterer Grund für den Rückgang des Gewinns liegt in einem Mitarbeiterbonus, der nun ausgeschüttet wird. Vor 20 Jahren hatte Samsung eine neue Strategie ausgegeben, um das Unternehmen an die Spitze der Elektronik-Konzerne zu führen. Nun erhalten Mitarbeiter Bonuszahlungen in Höhe von insgesamt 800 Milliarden Won oder umgerechnet 540 Millionen Euro.

Als dritter Faktor werden Währungsschwankungen angeführt. Samsung macht 80 Prozent seines Umsatzes außerhalb des Heimatlandes. Die Tatsache, dass der Won an Wert dazugewonnen hat, macht es Samsung zunehmend schwer. Hier musste Samsung 700 Milliarden Won oder umgerechnet 470 Millionen Euro abschreiben.

Auch Samsung muss feststellen, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Kein Unternehmen schafft es Jahr für Jahr Umsatzsteiergungen von 20 Prozent oder mehr zu erwirtschaften. Das funktioniert einfach nicht. Das weiß Apple, das weiß Samsung und das wissen auch alle anderen Unternehmen.

Der Samsung Aktienkurs ist übrigens seit Anfang des Jahres um 18 Prozent gesunken. Die Bekanntgabe der aktuellen Quartalszahlen hatte keine größere Auswirkungen auf den Samsung Aktienkurs.

Kategorie: Apple

Tags: ,

7 Kommentare

  • thorsten

    Dabei enttäuschte der Hersteller aus Cupertino und blieb deutlich hinter den Erwartungen zurück . Samsung kommt aus Südkorea !

    24. Jan 2014 | 16:15 Uhr | Kommentieren
  • Jan

    die Redaktion ist so unfreundlich wenn man mal eine Frage stellt per email!
    Kein Wunder das Leser sich aufregen, wenn in Artikeln Schreibfehler oder gar falsche Worte auftauchen !!!

    24. Jan 2014 | 16:32 Uhr | Kommentieren
    • JiYeon

      Jup so ises…
      Schon paar geschrieben wegen den Scheiss Hintergrundbilder, das man sie nicht mehr so hinzoomen, verschieben kann wie man will wie früher, bleibt ganze Zeit nah ran gezoomt seit iOS 7. Tut einfach nicht ma einen Artikel schreiben, obwohl es jeden fast betrifft.

      25. Jan 2014 | 16:58 Uhr | Kommentieren
  • Martin W.

    @thorsten ganz falsch liegt Macerkopf aber nicht. Immerhin kommen die Ideen, welche sie kopieren aus Cupertino

    24. Jan 2014 | 16:34 Uhr | Kommentieren
  • thorsten

    Es ist nur ein freundlicher Hinweis !

    24. Jan 2014 | 16:36 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Über den Satz mit cupertino bin ich auch gestolpert… Sehr verwirrend ^^ aber da sollte wohl Südkorea stehen 😉

    24. Jan 2014 | 17:01 Uhr | Kommentieren
  • Appster

    Okay, erstmal vorweg: Ich bin zwar bekennender Apple-Fan, doch deswegen bin ich noch lange kein Samsung-Hater (um gleich Kommentaren auf dieser Schiene vorzubeugen).
    Und trotzdem muss ich schon sagen, dass mich das nicht wundert. Ich bin der Meinung, dass Apple die besseren Telefone baut. Sie sind wertiger, haben das bessere Ökosystem, sind teils performanter und sind auch langlebiger, wenigstens in Bezug auf Updates. In meinen Augen sind die Apple-Geräte auch innovativer (Stichworte: Siri, Touch ID, 64 Bit).
    Samsung hat gewiss auch seine Vorzüge (größeres Display, S-Pen, Personalisierbarkeit, Preis), aber sie werden in Apple immer eine extrem harte Konkurrenz haben. Nur meine Meinung.
    Kleine Ergänzung noch: Ich halte Samsung leider auch in Bezug auf die anderen Android-Hersteller für überbewertet. LG, HTC und Sony bauen gleichwertige, wenn nicht bessere Smartphones, sind aber weitaus weniger in der Werbung vertreten und werden daher auch weniger gehyped.

    24. Jan 2014 | 17:40 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen