Vermittlung im Patentstreit zwischen Apple und Samsung gescheitert

| 8:15 Uhr | 0 Kommentare

Wie aus aktuellen Medienberichten hervorgeht, sind die Vermittlungsanstrengungen im Patentstreit zwischen Samsung und Apple erneut gescheitert. Im Januar wurde bekannt, dass sich Tim Cook mit Samsungs Geschäftsführer treffen sollte, und zwar bis spätestens zum 19. Februar, wie das zuständige Gericht angeordnet hatte.

apple_vs_samsung

Laut The Verge gab es letzte Woche Verhandlungen zwischen Apple und Samsung in den Vereinigten Staaten, die jedoch nicht in einer gütlichen Einigung endeten. Cook hatte den Leiter der Mobilfunksparte bei Samsung, Jong-Kyun Shin, getroffen – doch eine zufriedenstellende Vereinbarung konnten die beiden nicht erreichen.

Den aktuellen Verhandlungen ist eine Reihe von gescheiterten Treffen vorangegangen. Im vergangenen Dezember hatten die beiden Konzerne ihre Konsultationen wieder aufgenommen, wie damals die Korea Times berichtete.

Schon 2012 hatte sich Cook mit dem damaligen Geschäftsführer von Samsung, Choi Gee-Sung, beraten. Dieser Versuch scheiterte ebenfalls und vor allem daran, dass Samsung nicht bereit war, die von Apple verlangten Patentgebühren zu zahlen.

Nun steht also der Fortsetzung des Gerichtsprozesses nichts mehr im Wege, das zweite Patentverfahren soll am 31. März in den USA beginnen. Als prominenter Zeuge ist Phil Schiller geladen, der Marketingchef von Apple. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen