Eddy Cue übers iTunes Festival „Es geht nur um die Künstler und Musik“

| 12:37 Uhr | 0 Kommentare

Das iTunes Festival in London ist schon eine feste Institution. Seit Jahren veranstaltet Apple einmal im Jahr das Festival im Londoner The Roundhouse. So brachte Apple im vergangenen Jahr im September an 30 Abenden insgesamt 60 Künstler auf die Bühne. Alle Konzerte wurden live auf die iOS-Geräte, iTunes am Mac und PC sowie AppleTV gestreamt.

iTunes Festival_SXSW_tag1_4

In diesem Jahr veranstaltet Apple erstmals ein iTunes Festival in den USA. Im Rahmen der SXSW-Konferenz nutzt Apple fünf Abende um insgesamt 15 Künstler auf die Bühne zu bringen. Alle Gigs werden übertragen. Hier findet ihr das Line-Up sowie Konzerttermine.

Jim Dalrymple hatte die Möglichkeit, mit Apple Senior Vice President Internet Software and Services über das iTunes Festival SXSW zu sprechen. Unter anderem ging es darum, warum es so lange gedauert hat, das Festival in die USA zu bringen.

„I wasn’t sure we would ever bring it to the U.S.,“  Cue said. „We have something so special at the festival in London that you had the feeling that if you did it anywhere else, it just wasn’t going to be quite good enough. You have to have the right place. The combination of Austin, which has a culture of music, and this venue is fantastic — it’s made for music.“

Lange Zeit war sich Cue unklar darüber, ob das Festival jemals in den USA stattfinden wird. Das iTunes Festival in London sei so besonders, so dass man das Gefühl haben konnte, dass man es nicht einfach woanders veranstalten kann. Man benötigt die richtige Örtlichkeit. Die Kombination aus Austin (Texas), mit seiner Musik-Kultur, und dieser Örtlichkeit, ist für Musik geschaffen, so Cue.

In der Tat ist das iTunes Festival besonders und anders. Die Künstler treten in verhältnismäßig kleinen Konzerthallen auf und die Tickets gibt es nicht zu kaufen. Das Moody Theater in Austin fasst z.B. nur 2.750 Menschen. Die Leute, die zu den Konzerten gehen, seien aufgeregt und voller Vorfreude. Egal auf welche Art von Musik man steht, für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein. Beim iTunes Festival stehen unter anderem Soundgarden, Imagine Dragons, Coldplay und Keith Urban auf der Bühne.

So berichtet Dalrymple, dass Künstler nach ihren Konzerten nicht direkt „abrauschen“, sondern sich oftmals auch die Auftritte der anderen Künstler angucken. Imagine Dragons nutzte beispielsweise die Möglichkeit nach ihrem Auftritt, um sich Coldplay anzugucken.

Laut Eddy Cue veranstaltet Apple das iTunes Festival nicht, um die eigenen Produkte zu bewerben. Es geht nur um Musik und die Künstler. Es geht um die Emotionen der Künstler und Fans.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen