Apple veröffentlicht Umweltschutzbericht 2014

| 10:13 Uhr | 1 Kommentar

Apple liegt der Umweltschutz am Herzen. Nachdem der Hersteller aus Cupertino jahrelang von Umweltschützern stark kritisiert wurde, wandelte sich das Bild vor einiger Zeit. Mittlerweile loben Umweltgruppen wie Greenpeace das Vorgehen seitens Apple. Im April dieses Jahres startete Apple seine „Better“ Umweltkampagne, um verstärkt auf das eigene Umweltengagement aufmerksam zu machen. Andere Unternehmen fordert der Hersteller aus Cupertino auf, Apples Umweltschutz zu kopieren.

solaranlage

Jährlich veröffentlich Apple seinen Umweltschutzbericht. Nun wurde der „Environmental Responsibility Report 2014“ (PDF) veröffentlich. Mit diesem gibt der Hersteller einen Überblick über die Maßnahmen die ergriffen werden und weist verschiedene Umweltdaten aus.

Der Report umfasst Apples fiskalisches Geschäftsjahr 2013 und somit die Monate Oktober 2012 bis September 2013. Dabei unterstreicht Apple seine Aktivitäten gegen den Klimawandel und konkretisiert dabei drei Bereiche, in denen Apple besonders aktiv ist: Setzen auf erneuerbare Energien, Energieeffizienz der eigenen Produkte und Verarbeiten von „grünen“ Rohstoffen.

umweltbericht2014_1

Hier ein paar Kernaussagen aus dem Bericht

  • 145 US Retail Stores sowie alle Retail Stores in Australien werden zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie versorgt
  • Obwohl Apples gesamter Energieverbrauch von 2011 zu 2013 um 44 Prozent stieg, konnte der CO2-Ausstoß um 31 Prozent gesenkt werden
  • Das Energieeffizienz-Programm, welches im Hauptquartier in Cupertino gestartet wurde, sparte in den letzten drei Jahren 28.5 Millionen kWh Strom sowie 751.000 Wärmeeinheiten Erdgas
  • Das Pendlerprogramm für Mitarbeiter beförderte 1 Millionen Menschen. Dadurch wurde die Treibhausgasemission von mehr als 15.000 Fahrzeugen eingespart.
  • Campus 2 in Cupertino wird 30 Prozent weniger Energie verbrauchen als normale Bürogebäude
  • Über 1.000 Fahrräder werden auf dem Campus 2 für Mitarbeiter bereit gehalten.

Auf den insgesamt 29 Seiten des Berichts geht Apple zudem auf seine Anlagen für erneuerbare Energie in Maiden, Reno und Newark, Recycling, Verpackungsmaterial sowie viele weitere Dinge ein.

1 Kommentare

  • Joe

    Daumen hoch! Sehr gut!

    10. Jul 2014 | 13:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen