12“ Retina MacBook soll sich verzögern, neue 11“ und 13“ Modelle gehen in Produktion

| 10:22 Uhr | 4 Kommentare

Seit längerem wird darüber spekuliert, dass Apple seine MacBook-Familie erweitert und ein 12“ Modell mit Retina Display präsentieren wird. Ob dieses neue 12″ Modell dann als MacBook Air oder MacBook Pro auf den Markt kommt, bleibt abzuwarten. Wie dem auch sei. einem aktuellen Bericht zu Folge, soll es Verzögerungen beim 12“ Retina MacBook geben. Intel sei dank. Gleichzeitig heißt es, dass neue 11“ und 13“ MacBook Air in Produktion gehen.

macbookair_2013_612px

Die jüngsten Gerüchte stammen von Taiwans Economic Daily News. In dem Bericht der Kollegen heißt es, dass „Updates“ für die aktuellen MacBook Air in Produktion gegangen seien. Verantwortlich für die Herstellung sei Quanta Computer. Die neuen Modelle sollen beim Fertiger zu einem Wachstum von 15 Prozent führen. Die neuen Modelle sollen ein überarbeitetes Gehäuse, überarbeitetes Display und neue Prozessoren beinhalten. Sollte nichts unvorhergesehenes eintreten, könnten die Geräte ab Ende August zur Verfügung stehen.

In einem weiteren Bericht widmen sich die Kollegen dem 12“ Retina MacBook. Dieses soll frühestens Ende September oder Anfang 2015 vorgestellt werden. Grund für die Verzögerung sollen die Intel Broadwell Prozessoren sein, die der CPU-Hersteller nicht zeitnah zur Verfügung stellen kann. In der Vergangenheit haben wir es bereits erlebt, dass Apple bevorzugt von Intel behandelt wurde, vielleicht erleben wir das 12“ Retina MacBook doch noch früher als gedacht.

Beim 11“ und 13“ MacBook Air fragen wir uns, was Apple bei diesem Geräten noch wirklich großartiges verbessern will. Klar, mehr Leistung geht immer bzw. hier und da eine kleine Anpassung. Ein Retina Display bei nahezu gleichbleibender Akkuleistung würde deutlichen Schwung in die Angelegenheit bringen. Wir freuen uns auf ein 12“ Retina MacBook, welches ultradünn, lüfterlos und mit einem neuartigem Trackpad auf den Markt kommen soll.

4 Kommentare

  • Josef

    Das letzte MacBook Air Update liegt doch erst 81 Tage zurück?!

    19. Jul 2014 | 17:55 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Das waren ja nur neue CPUs, eine andere Displaygröße, kein Lüfter, neue CPUs, Retina Display usw. wären ja viel mehr Änderungen. Aber stimmt schon, Apple soll mal andere Sachen updaten die sehr viel älter sind (Apple TV/Mac Mini/Thunderbolt DIsplay)

      20. Jul 2014 | 15:55 Uhr | Kommentieren
  • MrHPunkt

    Wie oft haben wir von einem 12 Zoll iPad und dem neuen MacBook mit 12 Zoll gehört?
    Wäre es nicht möglich, dass wir hier von ein und dem selben Produkt reden?
    Quasi ein Surface in gut.

    20. Jul 2014 | 16:36 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Das will Apple ja eigentlich nicht, iOS und OSX sollen ja weiterhin eigenständig bleiben, an Windows sieht man ja wie Sinnvoll die Entscheidung ist. Auf einem Tablet mit OSX zu arbeiten macht bestimmt genau so wenig Spaß wie am PC mit Win8.1 Kacheln und Vollbildapps herumzuhantieren.

      20. Jul 2014 | 16:49 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen