Apple plant angeblich 200 Stellen bei Beats zu streichen (Update)

| 14:15 Uhr | 0 Kommentare

Apple steckt mitten in der Übernahme von Beats Electronics und Beats Music. Ende Mai gab der Hersteller nach wochenlangen Gerüchten bekannt, dass das Unternehmen Beats kaufen wird. 3 Milliarden Dollar werden für den Kopfhörer- und Lautsprecher-Hersteller sowie Musik-Streaming-Anbieter fällig. Während die europäischen Kartellbehörden den Deal bereits durchgewunken haben, wartet Apple nun noch auf grünes Licht aus den USA.

beats_logo

Im Rahmen der Übernahme macht sich Apple Gedanken dazu, wie Beats in Apple integriert werden kann. Derzeit ist Apple dabei das Personal sowie die Technologie von Beats zu Apple zu transferieren. Apple Manager haben in den letzten Tagen das Beats Hauptquartier aufgesucht und den Beats-Mitarbeitern verschiedene Angebote unterbreitet. Für einige Beats-Mitarbeiter hat Apple zukünftig keine Verwendung mehr. Es heißt, dass 200 Stellen wegfallen werden.

Vielen Beats Mitarbeitern aus der Entwicklung sowie aus kreativen Abteilungen wurden Stellen bei Apple angeboten. Diese werden auf kurz oder lang nach Cupertino umsatteln. Gleichzeitig werden einige Mitarbeiter auch im Beats-Hauptquartier in Santa Monica bleiben, insbesondere Mitarbeiter, die sich um den Musik-Streaming-Service kümmern.

Beim Beats-Support, in der Buchhaltung und beim Perosnalmanagement sollen Stellen gekürzt werden. Sicherlich nichts besonderes bei einer solchen Übernahme.  Zum Teil haben diese das Unternehmen schon verlassen, andere bleiben noch bis Januar 2015. Apple hat eine Telefon-Hotline für Beats-Mitarbeiter eingerichtet, damit diese sich rund um die Thematik informieren können.

Die Beats Mitbegründer Jimmy Iovine und Dr Dre arbeiten genau wie Beats Chief Creative Officer Trent Reznor sowie Beats Music CEO Ian Roger zukünftig für Apple.

Neben den Personalplanungen treibt Apple auch die technische Seite der Übernahme voran. Die Entwickler in Cupertino haben bereits damit begonnen die Beats Technologie in die iTunes Infrastruktur zu integrieren. Das beide Systeme allerdings nicht von Haus aus miteinander kompatibel sind, bedarf es zunächst einiger Programmierarbeit. (via)

Update 20:00 Uhr: Mittlerweile liegt ein Apple Statement vor

We’re excited to have the Beats team join Apple, and we have extended job offers to every Beats employee. Because of some overlap in our operations, some offers are for a limited period and we’ll work hard during this time to find as many of these Beats employees as we can another permanent job within Apple.

Apple freut sich darauf, die Beats-Mitarbeiter ins eigene Team zu integrieren. Hierfür habe man jedem Beats-Mitarbeiter ein Angebot unterbreitet. Aufgrund von Überlappungen seien einige Jobangebote jedoch zeitlich beschränkt. Während dieser Übergangszeit versuche Apple so vielen Beats-Mitarbeitern wie möglich eine dauerhafte Anstellung bei Apple anzubieten.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen