Beats Music CEO Ian Rogers übernimmt Leitung von iTunes Radio

| 12:52 Uhr | 0 Kommentare

Nach der Übernahme von Beats durch Apple übernimmt der Ched des Musik-Streaming-Services von Beats nun die Radio-Sparte bei iTunes: Ian Rogers, der früher bei Yahoo gearbeitet hat, wird in Zukunft das Musikstreaming iTunes Radio von Apple überwachen.

ian_roger_beats

Künstler will.i.am, Beats Electronics President Luke Wood, Beats Music CEO Ian Rogers and Beats Electronics Grüner Dr. Dre (von links nach rechts) – Getty Images

Am Freitag hat Apple den Abschluss der Beats-Übernahme bekannt gegeben. Der iPhone-Hersteller hatte drei Milliarden Dollar für den Musik- und Musikzubehöranbieter aufgeboten. Viele Beobachter glauben, dass Apple bei dieser Übernahme vor allem am Führungspersonal von Beats interessiert war. Neben den Beats-Gründern Jimmy Iovine und Dr. Dre arbeitet auch Rogers nun für Apple.

Beats Music bietet unter anderem ein Musikabo für 10 Dollar im Monat an. Dieser Service wird nun quasi durch iTunes Radio ergänzt. Das erst im September letzten Jahres eingeführte Apple-Streaming war bisher kostenlos und finanzierte sich durch Werbung. Apple hat den Dienst aber bisher auf die USA und Australien beschränkt.

Die beiden Angebote von Beats Music und iTunes Radio sollen weiterhin getrennt bleiben. Rogers wird fortan beide Bereiche leiten. Somit verfügt Apple also über einen kostenpflichtigen und einen kostenlosen Streaming-Dienst – ähnlich wie die Konkurrenten Pandora und Spotify, die ebenfalls parallel einen Gratis- und einen Bezahldienst unterhalten.

Für die Firma Beats macht sich die Übernahme durch Cupertino allerdings auch negativ bemerkbar: 200 der über 700 Jobs könnten gestrichen, wie es aus anonymen Quellen hieß. AApple trennt sich damit von Unternehmensbereichen bei Beats, die nach der Übernahme nicht mehr nötig sind, wie beispielsweise die Personal- sowie die Finanzabteilung. Den Betroffenen hat Apple allerdings alternative Jobs im Konzern angeboten. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen