Gerüchte: iPhone 6 mit A8-Chip, 802.11ac WiFi, NFC, verbessertem Touch ID, kein reines Saphirglas-Display

| 12:44 Uhr | 6 Kommentare

Geht es nach den aktuellen Informationen der Gerüchteküche, so wird Apple in exakt 33 Tagen das neue iPhone 6 am 09. September vorstellen. Sollten die Gerüchte stimmen, so ist es ein überschaubarer Zeitrahmen bis zur Vorstellung der achten iPhone Generation. Hinsichtlich des Designs scheint vieles klar zu sein. Apple setzt auf zwei neue Bildschirmdiagonalen (4,7“ und 5,5“) gestaltet das Gehäuse flacher sowie mit abgerundeten Ecken und verlagert den Powerbutton an die Seite.

iphone6_konzept_hajek1

Spannend bleibt, welche Komponenten Apple innerhalb des Gehäuses platziert. VentureBeat will Licht ins Dunkel bringen und hat eine Übersicht zu Komponenten veröffentlicht, die im iPhone 6 stecken sollen.

Demnach soll das Display aus einem extrem harten Material sein, welches härter als Gorilla Glass und weniger hart als Saphirglas ist. Dies würde zu einem Bericht passen, der vor wenigen Wochen aufgetaucht ist. Zudem soll das iPhone 6 über einen A8-Chip verfügen, der mit 2,0Ghz pro Kern getaktet ist. Der A7-Chip im iPhone 5S läuft mit 1,3GHz. Betrachtet man Apples GHz-Philosophie der letzten Jahre, so scheint uns 2,0GHz eine zu hohe Taktung für den A8-Chip.

Ein 802.11ac WiFi Chip, den Broadcom besteuert, sowie ein Baseband-Chip der MDM9x35 Serie von Qualcomm sollen ebenso im iPhone 6 schlagen. Der Baseband-Chip soll unter anderem LTE mit 300MBit/s ermöglichen.

VentureBeat ist sich auch sicher, dass Apple beim iPhone 6 erstmals auf Near Field Communiation (NFC) setzen wird, um mobiles Bezahlen mit dem Gerät zu ermöglichen. Den NFC-Chip soll NXP besteuern. Dieser soll unter anderem in der Lage sein Daten zu verschlüsseln und zu entschlüsseln und signierte Pakete zu verarbeiten.

Zum guten Schluss sprechen die Kollegen noch über den Touch ID Fingerabdrucksensor. Touch ID soll kleinere Verbesserungen erhalten, um den Fingerabdruck des Anwenders schneller zu erkennen, Fehler zu minimieren und die Sicherheit für mobiles Bezahlen zu erhöhen. Das 4,7“ Modell soll ab Mitte September verfügbar sein, das 5,5“ Modell soll sich wenige Wochen verzögern.

Alles in allem klingen die Features und Komponenten schlüssig und passen größtenteils zu Gerüchten der letzten Monate. Eine gesunde Portion Skepsis sollte man jedoch beisteuern. Wir können uns gut vorstellen, dass die hier genannten Gerüchte sehr nah an die Realität kommen. Wie gut die Quellen von VentureBeat tatsächlich sind, erfahren wir in knapp fünf Wochen. Das eingebundene Foto zeigt ein iPhone 6 Konzept, welches kürzlich aufgetaucht ist.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

6 Kommentare

  • GreeneyeS

    Die Gerüchteküche brodelt bis zum Abwinken und das ist gut so 🙂
    Die inneren Werte denke ich werden sie mehr oder weniger mit den Gerüchten stimmen, es sei denn Apple hat schöne Überraschungen für uns.
    Was mich brennend interessiert ist das Design und dass beide Geräte zusammen vorgestellt und verkauft werden.
    Etwas was ich vermisst habe ist dass absolut nicht berichtet wird wie es mit dem RAM aussieht. Werden die neuen iPhones (4,7″ und 5.5″) nur 1 GB wie beim iPhone 5S haben oder doch 2GB ???

    07. Aug 2014 | 13:56 Uhr | Kommentieren
    • Fuchsschwanz

      Also ehrlich gesagt erwarte ich schon 2gb RAM . Ich glaube nicht, dass apple einen monsterprozessoer einbaut mit stärkerer grafikeinheit, bloß um dann am RAM den Flaschenhals auszumachen. Mit anderen Worten . 1 Gb RAM würde das ganze ( gute ) neue extrem ausbremsen.

      07. Aug 2014 | 13:59 Uhr | Kommentieren
  • sibilator

    Bin ich eigentlich der einzige, dem die Verlagerung des Powerbuttons überhaupt nicht gefallen würde?
    Vielleicht bin ich auch einfach zu sehr an den Knopf oben gewohnt, aber jedesmal, wenn ich z.B. das Nexus 4 meines Bruders in die Hand nehme veränder ich als allererstes immer aus Versehen die Lautstärke, weil ich nie weiß, wo der Powerbutton ist…

    07. Aug 2014 | 18:05 Uhr | Kommentieren
  • patrick

    Würde mir gerne einfach nur eine benachrichtigungsled wünschen, ohne dass ich jedesmal den powerknopf drücken muss um zu sehen ob ich was verpasst habe. wie geil wärs den wenn der ring beleuchtet wäre beim 5s sobald eine nachricht eingeht…. 🙂 naja wohl alles wunschvorstellungen.
    nfc intressiert mich nicht, die verlagerung des power buttons ist sinnlos, und touch id noch besser… hm ja ok, aber bei einem iphone 6 erwarte ich mehr.

    07. Aug 2014 | 21:50 Uhr | Kommentieren
    • Jörg Kremer

      Was genau erwartest Du denn mehr? Das wäre mal interessant.

      08. Aug 2014 | 11:54 Uhr | Kommentieren
  • Fuchsschwanz

    Also wenn das iphone 6 so kommt wie oben beschrieben, zusätzlich noch mit der neuen sony kamera ( 13 mp) ist es gekauft . Diese Hardware , zusammen mit ios 8 , da hat apple schon ein ganz ordentliches Gesamtpaket geschnürt. Das wird richtig schwer für die Konkurrenz , da dagegen zu halten.

    08. Aug 2014 | 14:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen