Samsung Werbespot: Ice Bucket Challenge für das iPhone 5S

| 18:49 Uhr | 28 Kommentare

Rund um den Globus gießen sich derzeit Menschen einen Eimer mit Eiswasser über den Kopf um auf die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (Abkürzung: ALS) aufmerksam zu machen. Jeder, der nominiert ist, hat 24 Stunden Zeit, sich ebenfalls Eiswasser über den Kopf zu schütten. Sollte ein Kandidat nicht teilnehmen wollen, so wird er aufgefordert an die ALS Foundation zu spenden. Phil Schiller, Tim Cook und Dr. Dre haben zum Beispiel bereits mitgemacht.

galaxy_s5_ice_bucket

Samsung hat nichts besseres zu tun, als diese wirklich schlimme Krankheit und die derzeitige Aufmerksamkeit zu nutzen, um das Samsung Galaxy S5 im Vergleich zum iPhone ins positive Licht zu rücken. Kurzum: Am heutigen Tag hat Samsung einen neuen Werbespot für das Galaxy S5 online gestellt, in dem das Gerät mit Eiswasser überschüttet wird.

Anschließend werden das iPhone 5S, das HTC One M8 und das Nokia Lumia 930 nominiert. Wohlwissend, dass dieser Geräte nicht wasserdicht bzw. spritzwassergeschützt sind. Ohne Worte.

28 Kommentare

  • Angelo

    da kann ich auch nichts mehr sagen , nur dumm ….

    22. Aug 2014 | 19:44 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Traurig nur, dass die Dinger reihenweise unter Wasser kaputt gehen und man danach keine Garantieansprüche mehr hat… Leider muss man auf Samsungs Kulanz hoffen wenn man das Ding zum baden mitnimmt.

    22. Aug 2014 | 19:58 Uhr | Kommentieren
  • Nickel-Angelo

    Zieht euch mal den Stock aus den Hintern. Das ist mal ein kreativer und lustiger Spot. Das kann man auch mal zugeben, auch wenn man verbissener Apple-Fan ist.

    22. Aug 2014 | 20:02 Uhr | Kommentieren
    • Mike

      Blöder Kommentar, wohl nur weil Du keine Ahnung vom Hintergrund der ICE BUCKET Challenge hast.
      Dafür schieb‘ ich Dir einen Stock in den Hintern, sorry.

      Ein großes und weltweites Unternehmen kann nicht einfach auf einen Hype aufspringen den Teenager vielleicht etwas abseits vom eigentlichen Sinn weiterbetreiben…

      22. Aug 2014 | 22:11 Uhr | Kommentieren
      • Hayao

        Wie kommst du darauf, dass einige Kommentatoren den Hintergrund der Aktion nicht kennen würden? Es steht in jeder Mitteilung bezüglich Ice Bucket Challenge auf Macerkopf.

        Ausschlaggebend für den Erfolg der Kundenansprache ist der Horizont der Adressaten und der Mehrheit der bei Youtube Eis-über-den-Kopf-Kipper kann man Wissen über den Hintergrund der Aktion absprechen. Möglicherweise möchte Samsung genau diese Teenager erreichen. Samsung macht es hier richtig. Der Spot stichelt darüber hinaus auf eine intelligente Weise.

        Und hinsichtlich der Verbissenheit der Kommentare (lass mich kurz gähnen, uäääääh) hat Alexander F. eine berechtigte Frage gestellt: „Ist das hier eine Apple-Fanpage oder eine Samsung-Hatepage?“

        23. Aug 2014 | 8:23 Uhr | Kommentieren
    • Hayao

      Volle Zustimmung. Ich verstehe nicht wieso hier nie einer zugeben kann, wenn andere (vermutlich nur versehentlich) mal etwas richtig machen. Nicht alles, was mir in einem weißen Karton mit Apfel drauf geliefert wurde, war pures Gold.

      22. Aug 2014 | 22:53 Uhr | Kommentieren
      • Hayao

        Volle Zustimmung galt Nickel-Angelo.

        23. Aug 2014 | 7:48 Uhr | Kommentieren
  • Alexander F.

    „Samsung hat nichts besseres zu tun, als diese wirklich schlimme Krankheit und die derzeitige Aufmerksamkeit zu nutzen, um das Samsung Galaxy S5 im Vergleich zum iPhone ins positive Licht zu rücken. “
    Samsung frisst auch kleine Kinder und vergiftet Brunnen. Haben die euch was getan oder warum hackt ihr immer auf Ihnen rum, vielleicht irgendeine Paranoia? Was für ein Kindergarten. Ist das hier eine Apple-Fanpage oder eine Samsung-Hatepage?

    22. Aug 2014 | 20:34 Uhr | Kommentieren
    • Sagrido

      Samsung gehört zurecht verboten – da darf man also auch parteiisch sein.

      08. Sep 2014 | 14:56 Uhr | Kommentieren
  • Thomas

    Richtig netter kurzer Spot.

    22. Aug 2014 | 20:53 Uhr | Kommentieren
  • Chriss

    „Samsung hat nichts besseres zu tun, als diese wirklich schlimme Krankheit und die derzeitige Aufmerksamkeit zu nutzen“

    Wenn Tim Cook sich nen Eimer Eiswasser über den Kopf giesst denkt niemand an Apple? Das wäre überhaupt nicht werbewirksam?

    Apple Fans mutieren immer mehr zu Samsung haters. Früher war man stolz auf sein Apple Produkt. Weil das heute längst nicht mehr so ist beobachtet man inzwischen sogar schon die Asiaten und bringt vor lauter Angst solche Hassparolen.

    Früher waren wir Apple Fans mal echt cool unterwegs. Heute mag ich vor lauter Charm wegen so Hetzparolen gegen Asiaten schon fast mein Ipad abgeben.

    Überlegt echt mal wer überhaupt das Produkt fertigt, wer das know how für die praktische Umsetzung u nicht fürs Design hat u wer am Ende unser Iphone wirklich zusammen setz.

    Es nervt mich als Apple Fan wenn andere Fans nicht mehr mit Liebe und Stolz auf unsere Produkte, sondern von oben herab auf andere Produkte gucken.

    22. Aug 2014 | 21:26 Uhr | Kommentieren
    • Kai

      Also ich finde den Spot auch lustig, aber deine Aussagen sind falsch. Know How und Endwicklung liegen ganz klar bei Apple. Die Herstellung, eher in China, da hast du dann recht. die Entwicklung spielt allerdings bei Technik die wichtigste Rolle, Läuft aber in fast jeder Company auf dem Planeten so.. Entwickelt und Designt werden Autos, Klamotten und Technik im eigenen Haus, Herstellung teils immer dort wo es billig ist.

      22. Aug 2014 | 23:09 Uhr | Kommentieren
      • Chriss

        Wo sind denn meine Aussagen bitte falsch? Ich habe nie gesagt das Apples Produkte in Asien entwickelt werden. Oder meinst Du für die Produktion… also die „praktische Umsetzung“ zu dem was Du am Ende in der Hand hältst braucht man kein KnowHow? Schon mal drüber nachgedacht das USA vielleicht gar nicht mehr die Fähigkeiten, das Wissen oder das Fingerspitzengefühl hat um überhaupt so ein hochwertiges Produkt herzustellen? Nur mal ein einfaches Beispiel: Es gibt in MecklenburgVorpommern Gegenden wo die geilsten Fachwerkhäuser mit feinstem Handwerklichen Können hingestellt wurden. Heute ist dort leider keiner mehr in der Lage eine einfache Reparatur an diesen Häusern vor zu nehmen, geschweige denn so etwas noch einmal wieder neu zu bauen. Nur über viel Geld ist es möglich eine Rekonstruktion vorzunehmen, weil man sich mit diesem Geld KnowHow aus POLEN einkauft, die noch heute die Handwerklichen Fähigkeiten haben. Meckern kann man immer viel. Und wer mal in einen Entwicklungsprozess mit rein schnuppert und überhaupt mitreden kann der weiss das selbst die Entwicklung nie rein bei einer Firma liegen. Da werden Experten eingekauft… nicht immer wechseln diese in das entwickelnde Unternehmen… sondern arbeiten einfach nur für die Projektzeit und bringen ihre Kenntnisse ein. Da werden Patende von A über B nach C verkauft um Ideen überhaupt nutzbar zu machen. Wer hier engstirnig denkt hat echt keinen Plan. Die Erde ist rund und Apple allein bestimmt nicht handlungsfähig.
        Deshalb einfach mal den Spot geniessen denn wer weiss… vielleicht hat ja auch das Galaxy S5 tolle Sachen zu bieten die, wie die Erfahrung ja gezeigt hat, über Umwege auch wieder uns Apple Usern zu Gute kommen.

        23. Aug 2014 | 9:12 Uhr | Kommentieren
  • Marcus

    Dieser Artikel: „Ohne Worte“

    Dieses Bashing (von beiden Seiten) ist einfach nur noch peinlich.

    22. Aug 2014 | 21:50 Uhr | Kommentieren
  • Hayao

    Glaubt hier wirklich einer, dass alle, die sich Eiswasser über den Kopf kippen und dieses bei Youtube hochladen, schon etwas von ALS gehört haben und nur wegen des guten Ansinnens daran teilnehmen? „Wirklich schlimme Krankheit“, das mag sein. Aber das Eiswasser über den Kopf kippen ist für die Mehrheit schlicht Party. Samsung nutzt hier keine schlimme Krankheit für die Werbung, sondern die Party, die bei Youtube seit Wochen abgeht.

    22. Aug 2014 | 22:29 Uhr | Kommentieren
  • Mated

    Ich finde den Spot auch nicht schlimm. Warum nicht? Gegenüber den teilweise doch eher peinlichen Spots vergangener Tage, mal kreativ. Mal davon abgesehen, dass ich denke das alle genannten Geräte diese drei Spritzer die direkt auf dem Smartphone landen „überleben“ werden. Nicht immer gleich durchdrehen wenn es von Samsung ist liebes Macerkopf Team ( ist ja dieses mal nicht einmal kopiert ).
    😉

    22. Aug 2014 | 22:33 Uhr | Kommentieren
  • Luigi

    Also, der Spot ist doch wirklich klasse. Zur tatsächlichen Wasserdichte der S5 kann ich allerdings nichts sagen.

    22. Aug 2014 | 23:18 Uhr | Kommentieren
  • Eselfleisch

    Ich mag den Spot, es ist wohl eins der wenigen Features die man sich bei einem Smartphone wünscht, abgesehen von Sony (evtl) reicht da keiner noch ran.
    Iphone – Wasserdicht – ein Traum

    22. Aug 2014 | 23:22 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Wasserdichtigkeit wäre natürlich schon ein Feature, das mir gefallen würde. Wenn das Handy denn dann auch wirklich dicht hält 😉

    22. Aug 2014 | 23:34 Uhr | Kommentieren
  • Svenja

    Zeigt nur, dass Samsung mal wieder keine eigenen Ideen hat und nur auf den Zug aufspringt.

    23. Aug 2014 | 0:35 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Svenja, hat es auf den Punkt gebracht.

    23. Aug 2014 | 7:27 Uhr | Kommentieren
    • Chriss

      Genau! Und wenn die kleine Svenja jetzt von Samsungs Marketingabteilung angeworben wird, weil sie natürlich voll gut aufgestellt ist und alle Fähigkeiten und Erfahrungen mitbringt, würde sie diese Meinung natürlich bebehalten und dort mal so richtig aufräumen. Denn sie hat voll die Ahnung!

      23. Aug 2014 | 9:24 Uhr | Kommentieren
      • Joe

        Und wenn der kleine Chriss die letzen Jahren aufmerksam verfolgt hätte, hätte er wahrgenommen, wie sehr diese Aussage über die Firma Samsung stimmt.

        23. Aug 2014 | 20:13 Uhr | Kommentieren
  • Ray

    Ich finde den Spot lustig und vor allem originell.
    Allerdings auch irreführende Werbung. Das S5 wird zwar als Wasserdicht betitelt, ist es aber nicht. Die Firma meines Schwagers arbeitet in der Kühlmittelversurgung eines großen Industrieparks. Da müssen die Firmenhandys auf jeden Fall wenigstens spritzwasserdicht sein. Seit Einführung des G S5 sind von 32 Geräten mittlerweile 14 hinüber. Garantie gabs keine, da die Geräte angeblich mehrere Minuten unter Wasser gelegen haben. Das stimmt natürlich nicht.
    Nun wird auf Sony umgestellt.

    23. Aug 2014 | 11:19 Uhr | Kommentieren
  • Testi Testmann

    Meine Rolex ist auch nicht wirklich wasserdicht – meine Casio, die ich als Kind hatte war es. Das ist der Vorteil von Vollplastik.

    23. Aug 2014 | 13:36 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Deine Rolex geht auch pro Tag einige Sekunden falsch, das kann jede 5 Euro Quarzuhr besser 😀 Und dafür geben die Leute 10000+ Euro aus 😀

      23. Aug 2014 | 17:24 Uhr | Kommentieren
  • Michael

    Ich finde den Spot gut, man spricht drüber

    25. Aug 2014 | 7:38 Uhr | Kommentieren
  • Michael

    klasse der Rest fehlt

    25. Aug 2014 | 7:43 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen