iPhone 6: 128GB Variante, Barometer, programmierbarer Powerbutton, kein Saphirglas

| 19:07 Uhr | 11 Kommentare

Der für gewöhnlich gut informierte Analyst Ming Chi Kuo hat sich am heutigen Tag nicht nur zur Apple iWatch geäußert, auch rund um dass iPhone 6 hält er ein paar interessante Infos parat. Demnach wird Apple weder beim 4,7“ noch beim 5,5“ Modell auf ein Saphirglas-Display setzen, eine neue 128GB Option anbieten und ein Barometer verbauen. Zudem spricht der Analyst von einem programmierbaren Powerbutton.

iphone6_dummy5

iPhone 6 Dummy

Die Vorstellung des neuen iPhone 6 wird für den 09. September erwartet. Für diesen Tag lädt Apple zur Keynote ins Flint Center nach Cupertino. Bereits im Vorfeld der Veranstaltung ranken sich etliche Gerüchte rund um das Gerät. In den letzten Jahren bewies Ming Chi Kuo gute Verbindungen zu Apple und zur Zulieferkette und nun äußert er sich wenige Tage vor dem Event erneut zum iPhone 6.

Saphirglas

Auf insgesamt vier Punkte geht der Analyst am heutigen Tag ein. Zuerst spricht er über ein Saphirglas-Display bzw. eine Saphirglas-Abdeckung für das Display. Diese erwartet er weder beim 4,7“ noch beim 5,5“ Modell. Der Millionen Dollar-Deal mit GT Advanced habe bei Apple Fans hohe Erwartungen in Sachen Saphirglas erweckt. Aufgrund von Problemen im Härtetest habe sich Apple gegen Saphirglas entschieden. Nichtsdestotrotz wird Apple bei Touch ID und bei der Kameraabdeckung auf Saphirglas setzen.

128GB Option, Barometer, Powerbutton

Zudem will zudem Kuo in Erfahrung gebracht haben, dass Apple sowohl beim 4,7“ als auch beim 5,5“ Modell eine 128GB Option anbieten wird. Sollte dies so kommen, so würden wir neben 16GB, 32GB und 64GB eine vierte Option begrüßen. Anwender hätten so die Möglichkeit doppelt so viele Daten abzuspeichern. In unseren Augen eine willkommende Maßnahme.

Ein verbautes Barometer soll Apple zum einen bei der Indoor-Navigation als auch bei gesundheitsorientierten Apps (z.B. Messen des Lungenvolumens) behilflich sein. Zum guten Schluss spricht Kuo noch über den Powerbutton. Diesen wird Apple zur besseren Bedienbarkeit an die Seite des Gerätes verlagern. Zudem soll der Powerbutton programmierbar sein und bei bestimmten Applikationen weitere Aufgaben übernehmen.

Kategorie: iPhone

Tags:

11 Kommentare

  • Ben

    Habe von einem Bekannten bei der Telekom davon gehört, dass es beim neuen iPhone nur 32GB, 64GB und 124GB Versionen gibt und die 16GB wegfällt.

    04. Sep 2014 | 19:26 Uhr | Kommentieren
    • resomax

      Hoffentlich! 16GB sind nicht mehr up-to-date.

      04. Sep 2014 | 20:49 Uhr | Kommentieren
      • CookieMonster

        Mein iPhone 4S hat 8GB, wovon 6 noch frei sind xD Ich wüsste gar nicht was ich mit so viel Speicherplatz machen sollte o.O

        05. Sep 2014 | 3:10 Uhr | Kommentieren
        • tndviper

          Fotos und Musik hast du wohl nicht …

          05. Sep 2014 | 8:04 Uhr | Kommentieren
  • Eric

    bin mal gespannt was Apple dann für die 128 GB aufruft ..

    04. Sep 2014 | 21:06 Uhr | Kommentieren
  • Roman

    128GB auf jeden Fall! Bitte auch beim 4,7″ sonst wird es halt das 5,5er

    04. Sep 2014 | 21:26 Uhr | Kommentieren
  • Luigi

    Dann soll 16 GB aber endlich wegfallen oder günstiger werden 8?7 will nicht für 128 GB nochmal 100 mehr als jetzt für ein 64 GB IPhone zahlen, obwohl Flashspeicherseit Jahren im Preis fällt.

    04. Sep 2014 | 22:56 Uhr | Kommentieren
  • Tim

    Hallo,

    das soll alles sein? Bitte was?
    Das reicht niemals.

    04. Sep 2014 | 23:29 Uhr | Kommentieren
  • Danzel

    Ich würde gerne mal wissen, ob die Apps bei einem größerem Display wieder die erste Zeit bis zur Anpassung im 4zoll Modus angezeigt werden?

    05. Sep 2014 | 7:58 Uhr | Kommentieren
  • tndviper

    Na ja – es wird genug Apple-Jünger geben die sich das trotzdem holen und wieder vor diversen Apple-Shops Schlange stehen.

    Das reicht einfach nicht mehr. Die icloud und das Fotostreaming ist schlecht bedienbar. iTunes nervt auch wenn man mal eben Musik auf das Handy laden will.
    Siri braucht kein Mensch und funktioniert wesentlich schlechter als die Spracheingabe bei ktikat. Ist zwar ein gute Qualität und es ist jetzt nicht alles schlecht aber mein 32 gb Nexus 5 hat keine 300,-€ gekostet.

    Das ist einfach zu teuer und wenn man mal ehrlich ist hat sich seit dem iphone 4 nicht wirklich was getan. Da gab es nciht eine Neuerung. Ich kann ja noch nicht mal über bluetooth mit einen Android handy ein Foto tauschen oder so … Zudme gefällt mir diewses lange Format des 5s überhaupt nicht. Und das Format bleibt vom Seitenverhältnis ja sicher erhalten sonst müssen ja wieder alle Apps angeglichen werden.

    Ich hatte incl. ipods (mini, nano, touch, shuffle) iphones (3,3g,4,4s und meine tochter noch ein 5s) ipads (ipad1,2 und mini )und apple-tv ca 25 apple geräte für mich und meine Familie, von denen viel noch in Betrieb sind, aber unsere letzten Geräte waren alle Android.

    Da konnte ich Weihnachten 2 Tablets und 2 Handys holen – Markengeräte – Und hab noch nicht mal dasGeld für ein 5s ausgegeben …

    Wenn da nicht mal langsam was kommt dann gehen die Markatanteile so langsam aber sicher zurück. Die leben zur Zeit ja ohnehin mind. 50% vom Hype. Das haben sie allerdings geschickt gemacht.

    05. Sep 2014 | 8:18 Uhr | Kommentieren
    • Walli

      Das Nexus ist auf jeden Fall ein Top-Gerät. Wäre bei Android-Smartphones auch meine erste Wahl. Da hat Google zusammen mit den Tablets echt was gutes raus gebracht.
      .
      Zu den anderen Punkten:
      „Das reicht einfach nicht mehr. Die icloud und das Fotostreaming ist schlecht bedienbar. iTunes nervt auch wenn man mal eben Musik auf das Handy laden will.“
      .
      >> Bisher hatte ich nie Probleme. Mein Macbook braucht 1 Klick um meine gewünschte Musik auf den iPod zu übertragen. Unter Android musst du dir ja auch deine Musik aus den Ordnern zusammen suchen. Der Zeitaufwand ist maximal der gleiche, wenn nicht sogar schneller mit iTunes. Die restlichen Geräte (iPhone, iPad) werden über iTunes Match aktualisiert – einfacher geht es nun wirklich nicht.
      .
      „Siri braucht kein Mensch und funktioniert wesentlich schlechter als die Spracheingabe bei ktikat. Ist zwar ein gute Qualität und es ist jetzt nicht alles schlecht aber mein 32 gb Nexus 5 hat keine 300,-€ gekostet.“
      .
      >> Ich nutze Siri hauptsächlich wenn ich unterwegs bin und nebenbei Musik höre. Da mal schnell nen Termin eintragen, dort mal schnell jemanden anrufen. Klappt alles einwandfrei. Kenne die Spracheingabe von Google nicht aber bei Siris Qualität muss ich das auch aktuell nicht.
      .
      „Das ist einfach zu teuer und wenn man mal ehrlich ist hat sich seit dem iphone 4 nicht wirklich was getan. Da gab es nciht eine Neuerung.“
      .
      >> Das stimmt doch so gar nicht. Mit dem 4S kam Siri, das 5er war ein Design-Update. Mit dem 5S kam ein neues UI-Design sowie Touch-iD, eine wahnsinnig schnelle Prozessor-Architektur und mit dem Neusten Update kommen zahlreiche Gesundheits- und Heimautomatisierungsfunktionen sowie wahrscheinlich das mobile Bezahlen. Sprachsteuerung, Fingerprint, NFC gab es zwar vorher alles schonmal in einigen Smartphones, aber eine praktische Nutzung war meist nicht zu finden. TouchID funktioniert besser als alle anderen Fingerprintsensoren, bei der Sprachsteuerung mussten andere Hersteller erst einige Zeit entwickeln um den Rückstand aufzuholen. NFC war bisher lediglich auf Nieschenanwendungen beschränkt und Apple kümmert sich als erster Hersteller um eine nutzbare Plattform. Ich hatte das letztens schon geschrieben: HTC, Samsung etc. brauen die Technik zwar ein, um die Nutzung müssen sich die Anwender jedoch selber kümmern. Das ist keine Innovation, nur weil man es als erstes eingebaut hat.
      .
      >> „Ich kann ja noch nicht mal über bluetooth mit einen Android handy ein Foto tauschen oder so … Zudme gefällt mir diewses lange Format des 5s überhaupt nicht.“
      .
      Wozu? Ich habe diesen Wunsch nach der Funktion nie verstanden. Selbst bei den ganz ganz alten Nokias wurde Text-Messaging über Bluetooth nur mal aus Spaß genutzt. Einen Kontakt mal via Bluetooth austauschen war eher die Seltenheit da man die Nummern schneller angesagt hatte als die Verbindung aufgebaut werden konnte. Geht zwar heute alles viel schneller aber in Zeiten von Nachrichtendiensten wie WhatsApp ist das Austauschen von Fotos doch darüber viel besser als via Bluetooth. Das ist noch Denken aus der Prä-Smartphone-Zeit. Airdrop ist zwar auch ne nette Variante, wirklich oft genutzt habe ich sie allerdings auch noch nicht.
      .
      Wenn da nicht mal langsam was kommt dann gehen die Markatanteile so langsam aber sicher zurück. Die leben zur Zeit ja ohnehin mind. 50% vom Hype. Das haben sie allerdings geschickt gemacht.
      .
      >> Stimmt auch nur bedingt. Die anderen Hersteller profitieren vor allem davon, dass sie gefühlt 100 verschiedene Smartphones auf den Markt hauen in der Hoffnung eines wird schon klappen. Mittlerweile sind sich einige Hersteller ja noch nicht mal über das OS einig. Heute Android, morgen ein eigenes, übermorgen vll. schon Windows? Das 5S ist das Bestverkaufte Smartphone der Welt. Selbst das als Flop verschriene 5C verkauft sich besser als manch anderes Flagschiff. Die Frage ist welchen Maßstab du anlegst. Apple hat am Marktanteil gemessen keine Chance gegen Android da hier einfach zu viele Hersteller das System aktuell nutzen. Einer gegen extrem viele lässt sich schon schwer vergleichen. Apple ist ein Premiumhersteller. Bose geht ja auch nicht Pleite, nur weil 60 andere Hersteller zusammen einen größeren Marktanteil haben. Da kann Samsung noch 5 verschiedene Notes und 10 Galaxy-Varianten parallel raushauen – damit machen sie sich nur den eigenen Markt kaputt. Ich kenne mittlerweile einige die Samsung den Rücken kehren da Qualität und Preis nicht mehr zusammen passen. Zumal die teuersten Modelle eben in der gleichen Preisliga spielen wie ein iPhone. Wie gesagt, dein Nexus ist ein gutes Phone und du kannst da echt glücklich mit sein. Aber die Argumente sollten in Diskussionen dann doch schon stimmen.

      05. Sep 2014 | 9:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen