WSJ: iWatch mit gebogenem OLED-Display, zwei Größen und NFC

| 20:55 Uhr | 0 Kommentare

Am heutigen Tag tauchen besonders viele Gerüchte zur iWatch auf. Nachdem sich im Laufe des Tages bereits der für gewöhnlich gut informierte Analyst Ming Chi Kuo geäußert hat, ist es nun das renommierte Wall Street Journal, welches sich zur iWatch äußert.

iwatch_konzept_hajek

Auch das WSJ vermeldet, dass Apple bei der iWatch auf Near Fiel Communication (NFC) setzt. Der Chip zeigte sich bereits auf dem Logic Board des iPhone 6 und soll dort in Kombination mit Touch ID eine mobile Bezahlfunktion gewährleisten. Interessanterweiße berichten die Kollegen davon, dass NFC auch dabei helfen soll, eine Verbindung zwischen iWatch und dem iPhone aufzubauen. Weiter heißt es in dem Bericht des WSJ, dass die iWatch in zwei Größen und mit einem gebogenem angeboten wird. Diverse Gesundheits- und Fitnesssensoren sollen natürlich auch an Bord sein.

Mit der Vorstellung des Gerätes wird in der kommenden Woche im Rahmen der angekündigten Keynote gerechnet. Bis die iWatch allerdings in den Verkaufsregalen steht, wird es noch ein wenig dauern. Dieses Jahr wird es vermutlich nichts mehr werden, da ist ist das WSJ mit Kuo einig. Nach wie vor gebe es noch kleine Unwägbarkeiten bei der Produktion.

Wann und zu welchem Preis die iWatch vorzubestellen sein wird, ist unklar. Apple Intern diskutiert man eine Preisgrenze von 400 Dollar. Das eingebundene Foto zeigt ein iWatch Konzept, welches vor einiger Zeit aufgetaucht ist.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen