iOS 8 Tastaturen: Swype, Swiftkey, Fleksy, PopKey und mehr

| 9:43 Uhr | 4 Kommentare

Mit iOS 8 wird Apple deutlich offener und das ist auch gut so. Ab sofort können nicht nur Entwickler von Drittanbieter-Apps auf Touch ID setzen, ihr habt die Möglichkeit, auch alternative Tastaturen nachzuinstallieren und diese systemweit zu benutzen.

Bisher war es so, dass Apple eine systemweite Tastatur angeboten hat und diese auch nicht verändert werden konnte. Mit iOS 8 ändert sich das und wie es scheint, trifft Apple mit dieser Änderung auch voll ins Schwarze. Wie wir in den letzten Wochen so von euch gehört haben, gehört diese Neuerungen in iOS 8 zu den beliebtesten.

iOS 8 Tastaturen

Wie versprochen, melden wir uns nach der Freigabe von iOS 8 zu Wort, um euch zu erklären, wie ihr iOS 8 Tastaturen nachinstallieren könnt. Der Weg führt über den App Store. In diesem tummeln sich bereits alternative iOS 8 Tastaturen. Diese müsst ihr installieren und anschließend aktivieren (iOS-Gerät -> Einstellungen -> Allgemein -> Tastatur -> Tastaturen -> Tastatur hinzufügen…). Zudem müsst ihr der neuen Tastatur noch „vollen Zugriff“ gewähren, um diese nutzen zu können. Hierzu klickt ihr auf die installierte Tastatur und aktiviert „vollen Zugriff“. Bitte beachtet dabei, dass ihr somit den Entwicklern eure Eingaben anvertraut. Durch den vollen Zugriff können eure Eingaben analysiert werden, so dass euch die Tastaturen präzisere Vorschläge unterbreiten können.

Swype – Wischen und nicht Tippen

iTunes-1

Android-Nutzer werden Swype längst kennen. Ihr müsst nicht zwangsläufig auf die Tastatur tippen, sondern könnt auch über diese Wischen. Die Tastatur erkennt, welches Wort ihr meint und verbessert sich im Laufe der Zeit. Verschiedene Tastatur-Layouts stehen bereit. Für 0,89 Euro wartet Swype im App Store auf euch.

SwiftKey – Damit schnelle Texteingaben Realität werden

swiftkey

Weiter geht es mit SwiftKey. Die kostenlose Tastatur ermöglich euch wie Swype nicht nur das Tippen, sondern auch das Wischen. Imi Laufe der Zeit lernt SwiftKey eure Eingaben und schlägt immer präzisere Worte für euch vor.

Fleksy – Happy Typing

fleksy

Fleksy bietet euch farbenfrohe Themes, eine unglsublich schnelle Tastatur (mit Fleksy erfolgte der Eintrag ins Buch Guinness World Record), leistungsstarke Geseten und einiges mehr. 0,89 Euro werden fällig.

Minuum – The little keyboard für big fingers

minuum

Minuum hat es sich zur Aufgabe gemacht, so wenig Platz wie nötig auf dem Bildschirm einzunehmen. Ihr könnt festlegen, wieviel Platz Minuum nutzen darf. Kleine Finger – kleine tastatur. Größe Finger – große Tastatur. 1,79 Euro werden fällig.

TextExpander 3 + custom keyboard

textexpander

Die Tastatur TextExpander unterstützt individuelle Abkürzüngen, so dass ihr euch mit wenigen Klicks ganze Sätze zusammenbauen könnt. 4,49 Euro verlangen die Entwickler.

PopKey – GIF-Tastatur für das iPhone

PopKey geht einen anderen Weg. Während die bisher genannten Tastaturen euch mehr oder weniger eine normale Tastatur bieten, bietet euch Popkey GIF-Animationen an, die ihr verschicken könnt. Lustige Idee und sicherlich ein Blick wert. Ihr könnt sogar eigene GIFs hochladen und nutzen. In Kürze ist PopKey im App Store verfügbar.

Tipp: Wir können euch nur empfehlen, verschiedene alternative iOS 8 Tastaturen auszuprobieren und euch die für euch beste rauszusuchen. Brecht den Versuch nicht schon nach 10 Minuten ab. Die Tastaturen lernen dazu und werden von Zeit zu Zeit besser.

Kategorie: App Store

Tags:

4 Kommentare

  • Cris

    Mir kommt nur Swype ins Haus. Sehr tIef will Vollzugriff und gibt alle eingegeben Daten an die Entwickler weiter.

    18. Sep 2014 | 11:18 Uhr | Kommentieren
  • PiLLeManN

    und swype gibt keine daten an drittanbieter weiter?

    18. Sep 2014 | 12:29 Uhr | Kommentieren
  • Argonox

    Swype ist auch nicht so unschuldig. Google mal nach Swype + Datenschutz. Da gibt es z.B. einen interessanten Artikel von Golem.de

    18. Sep 2014 | 12:51 Uhr | Kommentieren
    • Cris

      Ja mit den 4000 Ortungen am Tag, bei iOS taucht es aber nicht bei den Standortabfragen auf. Man muss es einfach mal im Auge behalten. Später mal genau durch die AGBs kämpfen. Apple soll einfach Wischgesten bei der eigenen Tastatur erlauben und fertig ist.

      18. Sep 2014 | 13:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen