iOS 8 verlangsamt iPhone 4S und iPad 2

| 17:45 Uhr | 27 Kommentare

Seit gestern Abend 18:55 Uhr lässt sich Apples neues mobiles Betriebssystem iOS 8 herunterladen. Nachdem es in den ersten Stunden ein Hauen und Stechen gab und die Apple Server kaum zu erreichen waren, hat sich die Lage über Nacht deutlich verbessert und iOS 8 lässt sich problemlos aufs iPhone, iPad und den iPod touch laden.

Grundsätzlich lässt sich iOS 8 auf dem iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5, iPhone 4S, iPad Air, iPad 4, iPad 3, iPad 2, Retina iPad mini, iPad mini und den iPod touch 5G installieren. iPhone 6 und iPhone 6 Plus werden mit iOS 8 ausgeliefert.

ios8_iphone4s

iOS 8 bringt Hunderte neue Funktionen und dies führt augenscheinlich zu Leistungseinbußen auf den älteren Geräten. Die Kollegen von Arstechnica haben sich das iPhone 4S geschnappt und den Test gemacht. Das iPhone 4S stammt aus 2011. Es besitzt unter anderem einen A5-Chip, kein LTE, 802.11n WiFi, kein Touch ID und hat im Vergleich zu den aktuellen Modellen auch eine deutlich schlechtere Kamera eingebaut. Nicht falsch verstehen. Das iPhone 4S ist ein Top-Gerät, hinkt aufgrund des Alters jedoch aktuellen Geräten hinterher.

iOS 8 verzichtet auf dem Gerät zudem auf AirDrop, Handoff und die unterstützung von OpenGL ES 3.0, Metal API und 64-Bit Apps. Blickt man auf den Programmstart verschiedener Apps, so zeigt sich, dass iOS 8 im Vergleich zu iOS 7.1.2 das System verlangsamt. Der Start von Safari brauccht beispielsweise knapp eine Sekunde länger. Bei allen anderen Apps ist der Abstand etwas kleiner.

Ähnliche Berichte erreichen uns zum iPad 2. Leser berichten, dass iOS 8 das System deutlich verlangsamt.

Ein ähnliches Szenario haben wir im letzten Jahr bei iOS 7 erlebt. iOS 7 unterstützt das iPhone 4 und iOS 7.0 verlangsamte das System enorm. Einige Zeit später stellte Apple das iOS 7.1 Update bereit und beschleunigte das iPhone 4 wieder.

Apple ist daran interessiert ein iOS-Gerät so lange wie möglich mit einem iOS-Update zu versehen, dem Gerät neue Funktionen zu spendieren und Sicherheitslücken zu schließen. Dies geht zum Teil auf Kosten der Performance. Wir könen uns gut vorstellen, dass Apple daran arbeitet iOS 8 aufr dem iPhone 4S und iPad wieder zu beschleunigen. Ihr entscheidet, ob iOS 8 auf eurem Gerät landet oder nicht. Auf dem iPhone 5S macht es in Kombination mit den neuen Features in jedem Fall Spaß

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

27 Kommentare

  • dan

    ich als 4S Besitzer bin sehr zufrieden mit iOS 8. Bilde mir sogar ein, dass ich bspw. durch die Einstellungsmenus schneller navigieren kann. Aber mal sehen, wie es sich mit dem Akku verhält.

    18. Sep 2014 | 17:47 Uhr | Kommentieren
  • Dominic Arnone

    Mein 4S hängt seit iOS 8 allgemein etwas beim benutzen. Ich habe es sofort nach dem aufspielen bemerkt. Ich glaube jedoch, dass das noch die alljährlichen Anfangsfehler sind, die von Apple bald behoben werden. Wenn nicht werde ich tierisch stinkig, denn das wäre dann der Versuch von Apple mich zum Kauf eines neuen iPhones zu nötigen und das wäre mal garnicht so Apple-Like.

    18. Sep 2014 | 18:01 Uhr | Kommentieren
  • Niklas

    Also mein iPhone 4S ist insgesamt etwas langsamer, aber vor allem diese Ruckler bei den Animationen nerven sehr… Zum Glück kommt morgen mein iPhone 6 😀
    Mein iPad 2 ist durch das Update, vor allem im Browser, extrem langsam geworden…

    18. Sep 2014 | 18:51 Uhr | Kommentieren
  • Axel

    ios8 ist echt klasse, aber das ruckeln nervt auf meinem 4s schon ziemlich. Besonders bei der web-App von macerkopf merkt man es. Ständig hängt es sich beim Springen durch die Beiträge auf.

    Kann man da was machen?

    Aber etwas Gutes habe ich zu vermelden: der Akku hält länger!

    18. Sep 2014 | 22:49 Uhr | Kommentieren
  • Inari

    Ich habe ein ipad2 und es ist deutlich langsamer. Die Kontakte beim Doppelklick musste ich ausstellen, da es ansonsten nicht zu ertragen war ( den Sinn der Kontakte verstehe ich aber such nicht ganz ). Das öffnen und schließen von Programmen ist deutlich Häkelgarn. Hätte ich das gewusst….aber wirklich bereue ich es das updaten nicht. Die vielen kleinen Verbesserungen sind schon gut.. Hoffentlich bringt apple noch einen Patch, der die Leistung unter ipad2 verbessert.

    19. Sep 2014 | 9:36 Uhr | Kommentieren
  • Kris

    Ich bin zu tiefst erschüttert, dass ein in 2014 und auf aktuelle Garäte abgestimmtes OS auf einem drei Jahre alten Gerät 0,4-0,9 sec länger braucht, als das alte OS oder auf neuerer Hardware. Mal drüber nachdenken, was wohl passiert, wenn man das „älteste“ Geräte von den Unterstützten hat und auf das „neueste“ OS setzt…mhm

    ich nehme auch noch meinen Athlon II X2 und versuche Betreibe damit Win8.1 und ärgere mich, waraum das langsamer ist…

    Echt jetzt???

    19. Sep 2014 | 9:59 Uhr | Kommentieren
    • Inari

      Nein das war nichts übersäten. Ios7 läuft sehr gut auf dem iPad 2. iOS 8 hat zwar viele neue Dinge, aber die sind zumindest nicht direkt sichtbar. Ich kann nicht erkennen, wo die Hardware power jetzt fehlt. Zu wenig RAM? Am Prozessor kann es eher nicht liegen, da keine neuen, sichtbar aufwendigen Effekte hinzugekommen sind. Das app minimieren und maximieren isolierter eine Qual geworden. Vorher butterweich, jetzt ruckel ruckel ruckel. Schade. Ich werde zwar sowieso das iPad Air 2 kaufen, aber meine Mutter soll mein altes 2er kriegen – jetzt kriegt sie ein ruckelgerät, wenn apple keinen fix bereit stellt. 🙁

      19. Sep 2014 | 16:14 Uhr | Kommentieren
      • Inari

        Übersäten = zu erwarten
        Isolierter = ist zu einer

        19. Sep 2014 | 16:16 Uhr | Kommentieren
      • Kris

        Ich werde dir jetzt nicht erklären wie ein iOS in Zusammenspiel mit Hardware funktioniert und das neue Features somit wenig damit zu tun haben, dass es eine xtel Sekunde langsamer ist (wenn überhaupt). Tut nur leid, aber dazu fällt mir nur das Sprichwort ein:

        Dummheit schützt vor Strafe nicht.

        19. Sep 2014 | 18:29 Uhr | Kommentieren
    • Bruno

      Gute Ironie

      21. Sep 2014 | 10:55 Uhr | Kommentieren
  • aku

    Habe mein ipad umgestellt – ist langsamer geworden;
    Habe mein iphone auf IOS 7 belassen – weil ich nicht will, dass auch dieses langsamer wird.
    Folgerung:
    Werde sofort meine wenigen apple-Aktien veräußern – denn trotz aller öffentlicher bzw. veröffentlicher Euphorie – befindet sich apple auf dem absteigenden Ast.

    aku (ein Normalnutzer)

    19. Sep 2014 | 13:28 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      Danke! Ich dachte schon, ich hätte heute nichts mehr zu lachen 🙂

      19. Sep 2014 | 14:24 Uhr | Kommentieren
  • march

    Die Leute wollen neue Funktionen und erwarten überirdische neue awesome features. Ausserdem muss selbst 4 Jahre alte Hardware immer noch mit genau diesen Features funktionieren. Und dann regen sich die Leute über 0,5 Sekunden langsameren Programmstart auf. Leute habt ihr lange weile? Ich glaube das hakt!

    19. Sep 2014 | 16:07 Uhr | Kommentieren
    • Manoman

      Merkst du die Einschläge noch? Ich kann doch wohl erwarten dass mein Ipad auch mit ios 8 rund läuft wenn apple dieses für das 2er ipad freigibt. Was deine 0,5 Sek. angeht, solltest du dich erstmal schlau machen bevor du hier rumtrommelst.

      10. Okt 2014 | 0:44 Uhr | Kommentieren
  • David

    Hi!

    Kann mir jemand sagen, wie sich das ios 8 mit dem iPad Mini 2 verhält, also ob es Einbußen gibt und ich lieber beim 7er bleiben soll? Mein iPad Mini 2 ist jetzt knapp 2 Jahre alt, befürchte also, dass das 8er hier merkliche Einbußen in der Geschwindigkeit bringt und ich das iPad dann genervt links liegen lasse (wo wie es beim upgrade meines iPhone 4 auf iOS 6 war).

    Danke!
    David

    20. Sep 2014 | 14:30 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      Keine Einbußen. Auf der Keynote im Juni hieß es schließlich bei iOS8 „Made for A7“

      20. Sep 2014 | 17:01 Uhr | Kommentieren
  • Alexander

    Ich habe nur ein iPod Touch und merke bei dem iOS8 keine Änderungen. Alles wie immer.

    20. Sep 2014 | 16:59 Uhr | Kommentieren
  • Niko

    Habe iOS 8 nun einige Tage auf dem iPad 2 und finde es eine Zumutung. Alles dauer viel länger. Allein das Öffnen eines Tabs im Safari-Browser braucht ca. 2 Sekunden. Apps starten allgemein hakelig. zu iOS 7 eine irre Verschlechterung.
    So hätte man es nicht für das iPad 2 veröffentlichen müssen.

    Jetzt bloß nicht den „setz dein Gerät zurück“-Tipp. Ich denke gar nicht dran. Ein vom Hersteller zur Verfügung gestelltes Update sollte ein funktionierendes System nicht verschlimmbessern.

    Schade eigentlich. Verwende montan lieber mein Android-Tab.

    22. Sep 2014 | 20:30 Uhr | Kommentieren
    • Santa claus

      ganz davon abgesehen das es gar keine „setz dein Gerät zurück“ auf eine ältere IOS Möglichkeit gibt!

      15. Dez 2014 | 14:36 Uhr | Kommentieren
  • icanton

    Zu allem Übel hat das iPad 2 seit iOS 8 weltweit Probleme, die Verbindung zum Provider zu halten. Die Verbindung bricht ab und es erscheint nur noch ‚Kein Netz‘. Der Zustand bleibt, bis man neu startet, einige müssen sogar einen Soft-Reset ausführen, um es wieder zum Laufen zu kriegen.
    Shame on you, Apple! So was darf man nicht veröffentlichen!
    Die Leistungseinbussen waren für das iPad2 anzunehmen und werden wie bei iOS7 sicher noch nachgebessert, es gibt ja wirklich nichts neues, dass die Leistung so wegfressen kann.

    Schade, Apple reiht sich nun auch noch zu den Herstellern ein, die ihre User/Kunden als Beta-Tester missbrauchen.

    23. Sep 2014 | 13:32 Uhr | Kommentieren
  • Pure

    Habe ein Ipad2. Seit IOS8 ist die Bedienung sehr ruckelig! Nach einem doppelicklick auf den home-button braucht es manchmal mehrere sekunden, bis die app-übersicht erscheint (kontakt history hab ich schon abgeschaltet). Hier handelt es sich definitiv nicht um ein paar milli-sekunden verschlechterung.

    Die Frage, ob updaten oder nicht erübrigt sich sowieso – Zum update bin ich gezwungen, da ich sonst keine security patches bekomme.

    ich hoffe sehr, Apple bessert hier nach, denn das ehemals elegant reagierende IPad2 verhält sich jetzt wie die ehemals aus diesem Grund verschmähten konkurenz produkte…

    05. Okt 2014 | 9:29 Uhr | Kommentieren
    • germac

      ich kann deinen beitrag nur vollstens unterstützen. es ruckelt wie auf meinem htc vor 7 jahren…:-((( das „kein netz“ problem scheint behoben, aber das ipad2 ist durch ios 8 zu einem unterdurchschnittlichen gerät geworden. vergleichbare performance und qualität kann man da schon für einen fuffi bei der konkurrenz bekommen

      01. Nov 2014 | 6:07 Uhr | Kommentieren
  • Sheep

    Weiss gar nicht was manche für Probleme haben, habe mein iPad2 und mein Mini auf 8.0.2 und alles läuft wunderbar.
    Habe die Geräte auch nicht zurück gesetzt

    10. Okt 2014 | 5:59 Uhr | Kommentieren
  • Adrian

    Mein Ipad2 ist nicht mehr zu gebrauchen. Permanent kein Netz und es hängt ohne Ende und funktioniert nur noch total scheisse! Wenn das nicht bald behoben wird, ist es mein letztes Ipad gewesen…
    Tastatureingaben dauern oft bis 20 Skunden, bis die Eingabe akzeptiert wird…

    10. Okt 2014 | 10:45 Uhr | Kommentieren
  • Harry

    Wenn ich das hier zum ipad 2 so lese, dann werde ich das mit dem Aktualisieren lieber lassen. Warte eh auf das iPad Air 2. so bekommt apple doch was es will…sehr listig…

    11. Okt 2014 | 14:37 Uhr | Kommentieren
  • Georg

    Habe mein ipad2 noch nicht auf ios8 aktualisiert. Ich bereue ja schon die Aktualisierung auf ios7, weil ich ios6 immer noch besser finde. Vor allem das Erscheinungsbild. Die ganzen Berichte über die mit der Aktualisierung auf ios8 verbundenen Probleme sprechen auch nicht gerade für eine Aktualisierung. Werde davon bis auf weiteres Abstand nehmen.

    Inzwischen funktionieren auf dem ipad2 keine Anmeldungen bei Facetime und Nachrichten mehr wegen angeblicher Probleme der Netzwerkverbindung. Das grenzt schon an Computersabotage wie Apple hier offenbar versucht, eine „freiwillige“ Systemaktualisierung erzwingen zu wollen, indem bestehende Funktionen einfach abgeschaltet werden.

    Den Umstand, dass Facetime und Nachrichten nun nachträglich, also nach dem Kauf des ipad2, nicht mehr funktionieren, werde ich mir für meine nächste Kaufentscheidung ebenso sehr gut merken, wie den Umstand, dass ich die Aktualisierung auf ios7 durch die willkürliche Blockade seitens Apple nicht mehr rückgängig machen kann.

    Mit meinem Mac Mini Late 2006 hatte ich ähnliche Erfahrungen mit Apple gemacht, als sich nach einer Neuinstallation von Snow Leopard nicht mehr das vorher hinzukaufte Garageband vom Apple-Server installieren ließ und der Apple-Support meinte, ich müsste mir einen neueren Mac Mini kaufen. Nach Androhung einer Strafanzeige ging es dann doch.

    Gott sei Dank, dass mein Mac Mini Late 2006 (läuft inzwischen sowie nur noch neben meinen neuen Windows-PC) und mein iPhone 3GS (läuft immer noch wie am ersten Tag) vom Aktualisierungswahn der nach Steve Jobs-Apple-Ära verschont geblieben sind und in Würde veralten dürfen.

    Und wer kann schon in die Zukunft blicken, ob mein ipad2-16-3G nicht gerade noch ein bisschen Mehrwert trotz niederträchtigter Abschaltung von Facetime und Nachrichten-App hinzu bekommen hat; Weil es eben noch kein weiteres die allgemeinen Leistungen minderndes ios8 inne hat.

    Vielen lieben Dank Steve für mein iPhone, meinen Mac Mini und mein iPad. Du wirst es sicher verstehen, wenn Du von oben auf das runterblickst, was von Deinem Apfel heute übrig geblieben ist, wenn ich künftig wieder Produkte von anderen Herstellern favorisieren werde.

    Mal eine hypothetische Frage:

    Wer möchte sein ipad2 – 16 – 3g mit ios8 nicht gerne mit meinem ipad2 – 16 – 3g tauschen?

    Liebe Grüße
    Georg

    13. Okt 2014 | 12:07 Uhr | Kommentieren
  • Nage

    Also ich habe diese Aussetzer sogar auf dem IPad Retina (Ipad 3) und das finde ich wirklich enttäuschend. Sollte hierfür nicht noch ein Update von Apple kommen, werde ich wieder auf IOS 7 zurück gehen.

    18. Okt 2014 | 5:05 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen