Apple veröffentlicht OS X Yosemite GM 2

| 7:32 Uhr | 2 Kommentare

OS X Yosemite Golden Master 2.0 ist da. Apple hat am gestrigen Abend nicht nur die iOS 8.1 Beta 2 sowie AppleTV Software Beta 2 veröffentlicht, sondern auch eine neue Vorabversion von OS X 10.10 zum Download bereit gestellt. Eine Woche nach dem OS X Yosemite GM Candidate 1.0 hat Apple in der Nacht zu heute den OS X Yosemite GM Candidate 2.0 veröffentlicht. Das jüngste Update trägt die Build 14A386a und kann über das Apple Dev Center sowie den Mac App Store herunter geladen werden.

osx10gm2

OS X Yosemite GM 2 und öffentliche Beta 5 sind da

Parallel zur OS X Yosemite GM 2, welche für eingetragene Entwickler bereit steht, hat Apple auch die öffentliche Beta 5 zum Download bereit gestellt. Diese kann von allen Nutzern geladen werden, die sich für die öffentliche Beta zu OS X 10.10 eingetragen haben.

Auf den ersten Blick sind im Vergleich zum „Candidate 1.0“ keine Veränderungen erkennbar. Wir gehen davon aus, dass Apple vor der finalen Freigabe versucht, so viele Fehler wie möglich zu beseitigen. Mehrere Golden Master Versionen sind nicht ungewöhnlich. Auch im letzten Jahr bei OS X Mavericks hat Apple auf mehrere Golden Master Versionen gesetzt.

Mit OS X Yosemite überarbeitete Apple das Design des Mac-Betribessystem und führt zeitgleich viele neue Funktionen ein. Insbesondere das Zusammenspiel zwischen iOS und OS X wird mit den sogenannten Kontinuitätsfunktionen erweitert. Für den 16. Oktober wird die nächste Apple Keynote erwartet. An diesem Abend könnte Apple die finale Version von OS X Yosemite freigeben oder zumindest einen Veröffentlichungstermin nennen.

Kategorie: Mac

Tags:

2 Kommentare

  • Radagast

    Mal ne Frage:

    angenommen ich installiere jetzt die Golden Master oder die letzte öffentliche Beta von 10.10…
    kann ich beim Release dann updaten oder muss ich wieder eine Neuinstallation durchführen?

    08. Okt 2014 | 19:37 Uhr | Kommentieren
    • Niels

      Du wirst updaten können. Wurde damals gesagt. Gerade im Falle der Public beta gehts letztlich ja auch gar nicht anders, will man nicht alle Tester vergraulen.

      08. Okt 2014 | 21:15 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.