U2 entschuldigt sich für automatischen iTunes-Download von „Songs of Innocence“

| 11:14 Uhr | 2 Kommentare

Auch wenn mit der morgigen Oktober-Keynote bereits das nächste Apple Event vor der Tür steht, müssen wir noch einmal kurz zur September Keynote zurück blicken. Im Rahmen der Vorstellung des iPhone 6, iPhone 6 Plus, Apple Pay und Apple Watch gab Apple CEO Tim Cook bekannt, dass Apple allen 500 Millionen iTunes Kunden das neue U2-Album „Songs of Innocence“ schenken werde.

cook_u2

Klang auf den ersten und zweiten Blick nach einer interessanten PR-Aktion von Apple und U2. Einige Anwender regten sich darüber auf, dass das neue U2-Album automatisch ihrer iTunes Kaufhistorie zusortiert wurde. War nun gleichzeitig der automatische Download von iTunes-Käufen auf dem Mac oder einem iOS-Gerät aktiviert, so wurde das Album direkt auf die entsprechenden Geräte geladen.

Da „gut gemeint“ nicht immer „gut“ bedeutet, regten sich einige Anwender zurecht auf. Apple bot sogar ein kleines Tool an, damit „Songs of Innocence“ wieder aus dem iTunes Account des Nutzers gelöscht werden konnte. Laut Apple haben 26 Millionen iTunes Nutzer das neue U2 Album „Songs of Innocence“ geladen, über 80 Millionen Anwender haben via iTunes, iTunes Radio und Beats hineingeschnuppert.

Oops. Um. I’m sorry about that. I had this beautiful idea and we got carried away with ourselves.

Artists are prone to that kind of thing. Drop of megalomania, touch of generosity, dash of self-promotion, and deep fear that these songs that we poured our life into over the last few years might not be heard.

There’s a lot of noise out there. I guess we got a little noisy ourselves to get through it.

Nun hat sich U2 Frontmann Bono für den automatischen Download des Albums per iTunes entschduldigt. Es sei seine Idee gewesen und man habe vermutlich etwas übertrieben. Selbstkritisch sagt er in einem Interview, dass Künstler zu Größenwahn und Selbstvermarktung neigen, da sie große Angst verspüren, dass die Songs, die sie in den letzten Jahren geschrieben und komponiert haben, nicht gehört werden könnten. Es gebe viel Lärm da draußen, um als Künstler gehört zu werden. In diesem Fall sei man vermutlich ein wenig zu laut gewesen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • Peter

    Es ist schön, dass das Album kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Es sollte aber nicht so weit gehen, dass das Album auf einmal automatisch sich auf meinem iphone befindet obwohl ich es nie herunter geladen habe. Das etwas kostenlos ist bedeutet nicht gleich, dass ich es auch haben will.

    Habe das Tool benutzt um das Album zu entfernen und hoffe, dass so etwas ähnliches nicht noch einmal vorkommen wird.

    15. Okt 2014 | 13:31 Uhr | Kommentieren
    • Andre

      … jetzt hast Du es denen aber richtig gegeben… das tut sicher jetzt weh… 😉

      

      16. Okt 2014 | 12:24 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen