iMac mit Retina Display im Benchmark-Test

| 7:35 Uhr | 4 Kommentare

Zwei neue Macs hat Apple in der letzten Woche vorgestellt. Den iMac mit Retina Display sowie den Mac mini 2014 könnt ihr ab sofort über den Apple Online Store bestellen. Nachdem wir gestern auf die Prozessor-Leistung des neuen Mac mini eingegangen sind, blicken wir heute auf den neuen Retina iMac.

retina_imac_geek1

Apple bietet den Retina iMac mit 3,5GHz Quad-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 1TB Fusion Drive und AMD Radeon R9 M290X mit 2GB Videospeicher als Standarmodell an. Optional könnt ihr euch für 4GHz Quad-Core Intel Core i7, 16GB oder 32GB Arbeitsspeicher und weitere Speicheroptionen bei der Festplatte entscheiden.

Wie die Jungs von Primate Labs berichten, zeigt sich der erste 64-Bit Geekbench 3 Ergebnis für den Core i5 Retina iMac. Der i5 Prozessor des Retina iMac 2014 ist etwas leistungsstärker im Single-Core Test als er i5 beim iMac (Ende 2013) und fast so leistungsstark wie der Core i7 iMac (Ende 2013).

Im Multi-Core-Test ist der iMac 2013 mit i7 ca. 20 prozent stärker als der Retina iMac mit i5. Sobald sich der Retina iMac mit i7 Chip erstmals im Geekbench-Test zeigt, so wird dieser den i7-Chip aus 2013 überholen.

retina_imac_geek2

Vergleicht man den 3,5GHz Intel Core i5 des Retina iMac mit dem Mac Pro 2013 im Single-Core Test, so zeigt sich, dass der iMac mit Retina Display leistungsstärker ist. Im Multi-Core Test liegt der Mac Pro erwartungsgemäß meilenweit vor dem Retina iMac.

Hier findet ihr den Retina iMac im Apple Online Store

Kategorie: Mac

Tags:

4 Kommentare

  • Alexander

    Ich habe mal gerade die Werte MacMini2012 und iMac Retina verglichen:

    SingleCore
    Mini2012: 2909
    iMacRetina: 3883

    MultiCore
    Mini2012: 11319
    iMacRetina: 12421

    So der Renner ist der neue Retina nicht. Und im Mini steckt noch Ivy-Bridge.
    Dann ist wohl nur der Bildschirm das Verkaufargument.

    Ich lehne mich entspannt zurück und erfreue mich an meinem Mini, der zwei Festplatten hat.

    21. Okt 2014 | 12:30 Uhr | Kommentieren
    • Sven77

      Wenn ich das richtig sehe, vergleichst du Apfel mit Birnen. Wenn mich nicht alles täuscht stammen die Mac mini Werte noch von dem alten Geekbench-Testverfahren, oder? Bin mir nicht ganz sicher.

      Im Single-Core Test schlägt der Retina iMac den aktuellen Mac Pro, von daher kann er nicht so schlecht sein 😉

      21. Okt 2014 | 12:42 Uhr | Kommentieren
  • Ruben

    Bin eher auf den Test gespannt mit dem i7 Prozessor da ich der Überzeugung bin, dass die meisten Käufer eines Retina iMacs nicht am Prozessor sparen werden.. 😉

    21. Okt 2014 | 13:10 Uhr | Kommentieren
    • Alexander

      Hoffendlich. Meine erfahrung zeigt aber, dass eher 90% aller Geräte am Markt keine BTO Macs sind.

      22. Okt 2014 | 11:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.