HomeKit: Apple lizenzierte Chips erreichen Zubehörhersteller

| 11:44 Uhr | 0 Kommentare

Bereits im Sommer dieses Jahres hatte Apple im Rahmen der Worldwide Developers Conference 2014 HomeKit vorgestellt. Bei HomeKit handelt es sich um eine Plattform für Heimautomatisierung, mit der Apple das Zusammenspiel zwischen iPhone, iPad und iPod touch und verschiedener Geräte gewährleisten möchte.

homekit

Als Teil des Zertifizierungsprozesses müssen Zubehörhersteller ihre Bluetooth- und WiFi-Chip von Apple lizenzierten Chip-Herstellern wie Marvell, Texas Instruments und Broadcom beziehen. Genau dieser Chips werden jetzt an erste Zubehörhersteller ausgeliefert, die intelligente Geräte für die eigenen vier Wände bereit stellen möchten.

These chipmakers have begun shipping their chips loaded with HomeKit firmware to device manufacturers, Broadcom and Texas Instruments have confirmed to me. That means we could begin seeing HomeKit-certified devices show up on store shelves sometime soon. Although Apple hasn’t officially launched HomeKit yet, device makers can at least start putting together their gadgets now that they have the wireless chip armed with the HomeKit firmware.

In der Tat ist es in den letzten Wochen ruhig um HomeKit geworden. Dies lag unseren Informationen zufolge in erster Linie an Apple. Zubehörhersteller haben sich bereits intensiv mit der Materie beschäftigt und erste Produkte entwickelt. Doch ohne die Apple lizenzierten Chips ging es nicht weiter. Die Tatsache, dass lizenzierte Chips nun ausgeliefert werden, lässt darauf hoffen, dass wieder deutlich mehr Bewegung in HomeKit kommt.

Dem Bericht von Forbes zufolge soll sich die Firmware auf den Chips noch im Beta-Status befinden. Dies stellt allerdings kein großes Problem dar, dar die Firmware problemlos aktualisiert werden kann. Hersteller können nun ihre Produkte weiter entwickeln und hoffentlich bald auf den Markt bringen. Philips, Elgato und viele weitere Hersteller haben bereits ihre Unterstützung zugesagt.

Heimautomatisierung ist nicht neu. Allerdings setzen Hersteller auf viele unterschiedliche Protokolle. Der ganze Markt ist fragmentiert. Mit HomeKit könnte das Ganze deutlich vereinheitlich werden. Rollos, Türen, Garagentore, Heizungen und vieles mehr könnten deutlich einfacher vom iPhone und Co. gesteuert werden. Zuletzt hieß es, dass auch Apple TV eine entscheidende Rolle rund um HomeKit einnehmen könnte.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen