Steve Jobs als Erfinder: insgesamt 458 Patente, 141 nach seinen Tod erteilt

| 18:11 Uhr | 1 Kommentar

Drei Jahre seit Steve Jobs Tod werden immer noch Patente ausgestellt, die ihn als Urheber ausweisen. MIT Technology Review listet insgesamt 458 Patente auf, die von Jobs stammen. Ein knappes Drittel davon wurde allein nach seinem Tod im Jahr 2011 ausgestellt.

jobs_patente

Jobs erstes Patent: Ein PC

Sein allererstes Patent erhielt er – nach der Einreichung 1980 – im Jahr 1983. Der Titel lautet ganz simpel „Personal Computer“. Ein aktuelleres Beispiel ist das Design des bekannten Fifth Avenue Apple Store, ausgestellt im vergangenen August.

Florian Müller von FOSS Patents zweifelt die Rolle von Jobs als größter Erfinder an, da so viele Patente eher das Produktdesign betreffen als die Technologien selbst. Yukari Iwatani Kane, der Autor des Buches „Haunted Empire, Apple After Steve Jobs“, verweist darauf, dass Jobs oft nicht der alleinige Erfinder ist, sondern sein Name häufig nur einer unter anderen ist. Laut Tim Wasko waren seine Beiträge bei den einzelnen Erfindungen es aber immer wert, dass er auch auf dem Patent genannt wurde.

Bald erscheint neue Filmbiografie

Die bald erscheindende Biografie war erst kürzlich von Sony Pictures auf Universal übergegangen. Zunächst hieß es, dass Leonardo DiCaprio und dann später Christian Bale die Hauptfigur Jobs spielen würden. Aktuell wird Michael Fassbender in der Hauptrolle genannt und Natalie Portman soll die Tochter Lisa Brennan-Jobs spielen. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Luca

    Jailbreak für ios 8.1.1 ist erschienen. Er heißt TaiG

    29. Nov 2014 | 18:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen