YouTube setzt auf HTML5-Videos anstatt Flash

| 17:01 Uhr | 0 Kommentare

Apple ist kein großer Freund von Flash. Zwar lässt sich das Flash-Plugin auf dem Mac installieren und nutzen, auf den iOS-Geräten kam Flash niemals zum Einsatz. Vor knapp fünf Jahren äußerte sich Apple Mitbegründer Steve Jobs intensiv zu diesem Thema und gab unmissverständlich seine „Thoughts on Flash“ preis. Unter anderem führt Jobs technische Gründe, eine deutliche Verringerung der Akkulaufzeit sowie häufige Abstürze an.

youtube_logo

YouTube setzt seit vier Jahren ebenso auf HTML5-Videos. Allerdings blieb Flash bis zum heutigen Tag der Standard für Videos auf dem weltweit größten Videoportal. Dies wird sich zukünftig ändern. Wie YouTube im hauseigenen Blog bekannt gegeben hat, wird YouTube ab sofort in erster Linie auf HTML5 setzen. Als Vorteile nennt das Videoportal unter anderem die Flexibilität (Einsatz ohne Plugins), bessere Videocodes (VP9 Codec) die 35 Prozent weniger Bandbreite fürs Streaming benötigen, adaptve Bitrate (ABR) zur Verkürzung von Buffer-Zeiten und einiges mehr.

In den letzten Jahren habe sich HTML5 im Zusammenspiel mit verschiedenen Browsern deutlich verbessert. Auch auf SmartTVs und bei Streaming-Diensten kommt HTML5 zum Einsatz. Lediglich bei älteren Browsern, die noch nicht so gut mit HTML5 umgehen können, werden man noch auf Flash zurückgreifen. Bei Chrome, Internet Explorer 11, Safari 8 und den Beta-Versionen von Firefox ist HTML5 der Standard für YouTube Videos.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen