Apple überarbeitet Genius Bar Konzept

| 14:36 Uhr | 6 Kommentare

Seit knapp einem Jahr ist die neue Apple Store Chefin Angela Ahrendts im Amt und nach und nach wird immer mehr ihre Handschrift deutlich. Einem aktuellen Bericht zufolge, sieht eine neue Maßnahme vor, dass Apple das Genius Bar Konzept anpasst und das Erlebnis für den Kunden verbessert wird.

neue_genius_bar

Apple überarbeitet Genius Bar Konzept

Wie Mark Gurman berichtet, wird Apple in Kürze das Genius Bar Erlebnis verbessern. Ab der zweiten März Woche sollen die Veränderungen in den US Retail Stores in Kraft treten. Die neue Initiative hört auf den Namen „Concierge“ und soll Wartezeiten sowie langes Anstehen minimieren. Bisher ist es so, dass Kunden mit ihrem Problem einen Apple Store betreten, ihr Problem bei einem Apple Mitarbeiter vortragen und anschließend einen Service-Termin genannt bekommen.

Das neue Concierge-Programm, welches von Angela Ahrendts vorangetrieben wird, rückt von den klassischen Service-Terminen ab. Stattdessen trägt ein Kunde sein Problem einem Apple Mitarbeiter vor, dieser trägt das Problem auf seinem iPad in einer speziellen App ein und diese definiert für den Kunden über einen bestimmten Algorithmus eine Wartezeit für sein spezielles Problem. Das Gerät kann abgegeben werden und Apple informiert, wenn die Reparatur erfolgt ist.

Beispiel: Ein Kunde, der sein defektes iPhone-Display tauschen lassen möchte, wird in der „Warteschlange“ weiter nach vorne gesetzt, als ein Kunden, der beispielsweise ein kleineres iCloud-Problem vorträgt. Nach der Anmeldung und Abgabe des Gerätes kann der Anwender seine Telefonnummer hinterlassen, so dass Apple ihm SMS mit Updates zur Wartezeit schicken kann.

Mit der ersten SMS informiert Apple über die Anmeldung an der Genius Bar sowie über die voraussichtliche Wartezeit. Die zweite SMS informiert darünber, dass sich der Kunde langsam wieder in Richtung Apple Store machen kann. Die dritte und letzte SMS benachrichtigt, dass das Gerät fertig ist und wo der Kunde den zuständigen Apple Techniker im Store findet.

Verschiedene Apple Mitarbeiter bezeichnen das Concierge-Programm gegenüber 9to5Mac als eine der größten Änderungen im Apple Store Business in den letzten Jahren. Anwender können ihr Gerät bei Apple abgeben, zwischenzeitlich in der Stadt oder im Einkaufszentrum Aufgaben erledigen und zum Store zurückkehren, wenn das Gerät repariert ist. Wartezeiten sollen minimiert und die Abwicklung besser organisiert werden. Das Ganze erinnert ein Stück weit an verschiedene Restaurant, in denen Gäste einen Pager erhalten und informiert werden, wenn das Essen zur Abholung bereit ist.

Die Neuerungen betreffen übrigens nur Service-Anfragen, bei denen Kunden ohne Termin im Apple Online Store vorsprechen. Bei den Online-Termin-Reservierungen für die Genius Bar ändert sich nichts. Dabei erhalten Kunden nach wie vor einen festen Termin, zu dem sie im Apple Store erscheinen können.

Kategorie: Apple

Tags: ,

6 Kommentare

  • Jano

    Soll heute nicht ein neues Macbook Air rauskommen?? Wer weis was dazu?

    24. Feb 2015 | 14:56 Uhr | Kommentieren
  • MFK

    Nee kommt morgen.

    24. Feb 2015 | 16:09 Uhr | Kommentieren
    • Jano

      Morgen? Quelle? Wie kommst du da darauf?

      24. Feb 2015 | 17:33 Uhr | Kommentieren
  • Helau

    wie soll jemand, der sein iPhone abgegeben hat per sms benachrichtigt werden? Nur so von der Logik her?

    24. Feb 2015 | 16:25 Uhr | Kommentieren
    • Timo

      Das habe ich mich auch gefragt 🙂

      24. Feb 2015 | 22:27 Uhr | Kommentieren
  • Roger

    Jeder hat doch mindestens 2 iPhones, ist doch klar! 😉

    24. Feb 2015 | 18:33 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen