Apple erlaubt Akku-Packs und Ladegeräte von Drittanbietern für 12″ MacBook (USB-C)

| 8:44 Uhr | 0 Kommentare

USB-C ist mit der Vorstellung des 12 Zoll MacBooks ein großes Thema geworden. Apple möchte die MagSafe-Ladestation durch USB-C ersetzen, welches Strom- und Datenkabel, Videoanschlüsse und weitere Verbindungen zu einem einzigen Anschluss zusammenfassen wird.

usb-c

Der proprietäre MagSafe-Anschluss ist Vergangenheit

Neben den genannten Verbindungen sollen auch Zubehöranbieter über einen USB-C-Multiport Zugang zu dieser neuen Hardwarelösung haben. Die Frage ist nun, welches Zubehör das neue MacBook unterstützen wird. Nach Angaben von 9to5mac wird das Angebot in Zukunft breit gefächert sein, denn alle Zubehöranbieter können ihre Geräte auf USB-C umstellen und somit Apple-kompatible Lösungen anbieten. Der iPhone-Konzern möchte keinen Anbieter ausgeschlossen wissen.

2015-macbook-usb-c

Diese Nachricht ist eine Überraschung, war doch zuvor das Angebot externer MacBook-Ladestationen extrem beschränkt, was wiederum vor allem an der proprietären MagSafe-Lösung lag, die Apple für Drittanbieter nicht öffnen wollte.

Erste Lösungen gibt es schon

Diese Woche brachten Anbieter wie Belkin und Lacie neue USB-C-Kabel, Adapter und Zubehör heraus. Von Google gibt es beispielsweise einen preiswerten Adapter für Übertragungen zwischen USB-C und herkömmlichem USB, auch ein Ladegerät und einen HDMI- sowie einen DisplayPort-Adapter. Diese Kabel sind Apple-kompatibel und kosten wesentlich weniger als Apples eigene Hardware. Besonders interessant empfinden wir die Möglichkeit, externe Akku-Packs anzuschließen. Der verbaute Intel-Prozessor frisst gerade mal 5 Watt. Über ein externes Akku-Pack kann man sein 12″ MacBook mit Strom versorgen, auch wenn keine Steckdose in der Nähe ist.

Was Apple bewogen hat, seine proprietäre Politik aufzugeben, darüber lässt sich spekulieren. Das Ergebnis ist jedenfalls, dass sich nun eine große Bandbreite an Drittanbietern für Apple-Zubehör entwickeln kann und die Kunden letztendlich Geld sparen, falls sie denn auf Apple-Originalität verzichten wollen.

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen